Stand: 23.06.2020 15:50 Uhr

Spargelernte: Trockenheit und Corona

Frisch geernteter und gestapelter Spargel. © dpa-Bildfunk Foto: Andreas Arnold
Am Johannistag wird der letzte Spargel gestochen. Damit endet die Saison. In MV wurde auf knapp 180 Hektar geerntet. (Archivbild)

Für die meisten Spargelanbauer in Mecklenburg-Vorpommern geht heute eine durchschnittliche Ernte zu Ende. Als Hauptursache wird die extreme Trockenheit der vergangenen zwei Jahre genannt.

VIDEO: Ungewöhnliche Spargelsaison geht zu Ende (3 Min)

Corona als große Herausforderung

Das Wasserdefizit ist laut Anbauer groß. Der Spargel konnte im Vorjahr nicht genug Reservestoffe bilden. In der Folge waren die Stangen teilweise dünn. Auch Corona sorgte für große Herausforderungen. Die Hygieneauflagen umschreiben die Unternehmen als enorm und kostenintensiv. Nicht überall waren ausreichend Erntehelfer aus Polen, Rumänien oder Bulgarien vorhanden. Der Spargelhof Gast in der Schaalseeregion konnte deshalb anfangs 2.000 Kilogramm Spargel nicht ernten. Der Verlust liegt bei mindestens 20.000 Euro. Der Spargelhof Redefin im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat auf fünf seiner insgesamt 17 Hektar gar nicht gestochen.

Mehr Abverkauf auf Höfen

Positiv heben die Anbauer hervor, dass in Hofläden oder an mobilen Verkaufsständen mehr Spargel als sonst gekauft wurde. Kunden hätten mehr zuhause gekocht - zur Freude der Anbauer. Im Gegenzug seien aber wichtige Abnehmer aus der Gastronomie weggebrochen, weil Restaurants lange schließen mussten, heißt es einstimmig.

Weitere Informationen
Saisonarbeitskräfte stechen auf der Anbaufläche des Tannenhof Spargel. De © dpa bildfunk Foto: Andreas Arnold

Beschränkte Einreiseerlaubnis für Erntehelfer - Landwirte froh

Der Landesbauernverband in Mecklenburg-Vorpommern hat die Entscheidung der Bundesregierung begrüßt, Erntehelfer nun doch beschränkt einreisen zu lassen. Maximal 80.000 dürfen kommen. mehr

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 21. Juni 2021

Corona in MV: Vier Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt bei 2,1. In allen kreisfreien Städten und Landkreisen liegt die Inzidenz weiter unter zehn. mehr

Schonerbrigg "Greif". © picture-alliance / ZB Foto: Stefan Sauer

Mehr Zeit für den Umbau der Traditionsschiffe gefordert

Die Sicherheitsvorkehrungen auf Traditionsschiffen sollen erweitert werden - das war 2018 beschlossen worden. Die Betreiber fordern einen Aufschub. mehr

Laura Isabelle Marisken © NDR

Bürgermeisterin auf Usedom, Laura Isabelle Marisken: "Wieder Normalität, aber keine Entwarnung"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Flugzeuge verschiedener Airlines sind auf dem Flughafen in Rostock-Laage geparkt. © NDR Foto: Steffen Baxalary

Wieder Betrieb am Flughafen Rostock-Laage

Nach mehrmonatiger Corona-Pause gibt es wieder Flugbetrieb am Airport Rostock-Laage. Die meisten Ziele in diesem Sommer sind am Mittelmeer. mehr

Mehrere Sprechblasen mit Ausrufezeichen. ©  Picture Alliance Zoonar | Christian Horz Foto:  Zoonar | Christian Horz

Corona und wir in MV: Ihre Meinungen!

Ihre Meinungen, die sie dem NDR Mecklenburg-Vorpommern geschrieben haben: ein nicht repräsentatives Stimmungsbild. mehr

Auf einer Tafel steht Zeugnisausgabe, Stühle stehen auf den Tischen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Noten im Durchschnitt: Auf in die Sommerferien

Ein ungewöhnliches Schuljahr geht zu Ende: nach Schulschließungen, Distanzunterricht und Maskenpflicht beginnen nun die Ferien. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.06.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Löschfahrzeug

Waldbrand bei Wöbbelin: Beregnung noch bis zum Abend

Beim Waldbrand in Wöbbelin hat der Wetterumschwung die Situation etwas entspannt. Die Autobahn 14 ist wieder frei befahrbar. mehr