Stand: 16.01.2020 07:02 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rostocker Senator verteidigt Kita-Schließungen

Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) hat die Entscheidung des Jugendamtes verteidigt, in der vergangenen Woche zwei Kitas zu schließen. Wie Bockhahn am Mittwochabend im öffentlichen Teil einer Sitzung des Jugendhilfeausschusses sagte, habe das Amt eine akute Kindeswohlgefährdung festgestellt. Das Jugendamt habe in den vergangenen Monaten mehrmals in den Kitas hospitiert, Belehrungen erteilt und Stellungnahmen angefordert. Der ehemalige Geschäftsführer und pädagogische Leiter der beiden Einrichtungen hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Videos
04:40
Nordmagazin

Rostock schließt zwei Kitas

Nordmagazin

Es geht um Körperverletzungen und Verstöße gegen die Fürsorgepflicht: Die Stadt Rostock hat zwei Kitas in den Stadtteilen Dierkow und Warnemünde die Betriebserlaubnis entzogen. Video (04:40 min)

Beschuldigter will kooperieren

Über seinen Anwalt ließ der Beschuldigte erklären, er werde mit den Ermittlern kooperieren. Wie sein Anwalt sagte, hätten sich auch einige Eltern bei dem Mann gemeldet und ihm Unterstützung zugesagt. Dagegen gibt es einige, die sich in sozialen Medien als betroffene Eltern zu erkennen geben und von "verängstigten Kindern" schreiben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen Geschäftsführer der zwei geschlossenen Kitas laufen weiter. Ihm wird Kindswohlgefährdung vorgeworfen.

Bockhahn: "Gefährdungspotenzial" besteht

Unklar bleibt, warum die Kita "Wiesenzwerge" in Warnemünde geschlossen worden ist. Die Vorwürfe, soweit sie bekannt sind, betreffen nur das "Gutshaus" im Stadtteil Dierkow. Auf einer Informationsveranstaltung für Eltern in Warnemünde hatte Sozialsenator Bockhahn (Linke) erklärt, dass seine Behörde weiterhin ein "Gefährdungspotenzial" sieht. Andere Träger hätten sich bereits mit Angeboten für eine Übernahme der Kitas gemeldet.

Weitere Informationen

Kindeswohl gefährdet? Rostock schließt zwei Kitas

09.01.2020 19:30 Uhr

In Rostock wurden zwei Kitas geschlossen. Hintergrund sind Ermittlungen gegen den Geschäftsführer wegen des Verdachts der Kindeswohlgefährdung. Sozialsenator Bockhahn verteidigte die Schließungen. mehr

Sozialministerin warnt vor "Original Play"

09.12.2019 06:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Drese (SPD) hat Kita-Träger davor gewarnt, das umstrittene Spielkonzept "Original Play" anzuwenden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.01.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:46
Nordmagazin