Sonderkreistag zu Vorwürfen gegen Landrätin Weiss

Stand: 24.04.2021 06:56 Uhr

Zwei Tage vor der Landratswahl ist der Kreistag in Nordwestmecklenburg zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Dabei ging es um Vorwürfe gegen Landrätin Kerstin Weiss (SPD).

Weiss soll gemeinsame Sache mit dem Piraten Open-Air-Theater in Grevesmühlen gemacht haben, so der Vorwurf. Sie habe Wahlwerbung gegen Unterstützung erhalten. Weiss bestreitet dies aber. Die Abgeordneten haben nun mehrheitlich beschlossen, dass der Vorgang an das Innenministerium zur Prüfung weitergeleitet werden soll. Grundsätzlich hätten sie das aber nicht tun müssen, denn das Ministerium prüft den Fall bereits.

Landrätin Weiss gibt Stellungnahme ab

Drei Fraktionen hatten den Antrag für diesen Sonderkreistag gestellt, andere Fraktionen erschienen erst gar nicht. Die Abgeordneten hatten sich auch Antworten von Landrätin Weiss erhofft. Diese verließ allerdings wegen ihrer Befangenheit den Kreistag und reichte eine schriftliche Stellungnahme ein. Am Sonntag finden in Nordwestmecklenburg Landratswahlen statt. Neben Landrätin Weiss treten noch drei weitere Kandidaten an.

Weitere Informationen
Porträtaufnahme der Landrätin von Nordwestmecklenburg, Kerstin Weiß. © dpa Foto: Jens Büttner

Kreistag beschäftigt sich mit Vorwürfen gegen Landrätin Weiss

Die Landrätin weist die Vorwürfe im Zusammenhang mit einer Werbeagentur zurück. mehr

Luftbild von Wismar

Nordwestmecklenburg: Offenbar keine Haushaltssperre

Das Innenministerium in Schwerin hat den am Freitag vorgelegten Sparplan der Verwaltung vorerst akzeptiert. mehr

Ein Wahlhelfer steckt in einem Wahllokal den Stimmzettel eines Wählers zur Eurowahl in eine Wahlurne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Landratswahl in Nordwestmecklenburg unter Corona-Bedingungen

Am 25. April wählen die Einwohner des Kreises Nordwestmecklenburg. Wegen der strengen Regeln ist dieses Mal einiges anders. mehr

Wahlurne (Montage) © iStockphoto Foto: ericsphotography

Landratswahl in Nordwestmecklenburg: Urnen- statt reiner Briefwahl

Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz 41 Tage vor der Wahl unter 100, muss eine Präsenzwahl durchgeführt werden. Der Wert lag bei 96. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.04.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Fans des FC Hansa Rostock halten Schals hoch © IMAGO / Fotostand

Hansa Rostock gegen Lübeck wohl vor 7.500 Zuschauern im Stadion

Das ist das Ergebnis der Beratungen des Clubs mit Vertretern der Landesregierung und der Polizei. Am Dienstag entscheidet das Kabinett. mehr