Stand: 25.06.2019 20:20 Uhr

Rügen: B96n für den Verkehr freigegeben

Bild vergrößern
Auf der neuen Trasse gibt es einen Zusatzstreifen zum wechselseitigen Überholen.

Auf Rügen ist der Ausbau der B96n von Stralsund nach Bergen beendet. Am Dienstag wurde der letzte Bauabschnitt der Bundesstraße feierlich eingeweiht.

Zusatzstreifen zum Überholen

Die neue Trasse zwischen den Anschlussstellen Samtens-Ost und Bergen ist sieben Kilometer lang und in beide Richtungen einspurig befahrbar. Um den Verkehrsfluss zu garantieren, gibt es einen Zusatzstreifen zum wechselseitigen Überholen. An der Strecke wurde knapp drei Jahre gebaut.

Bedeutung für Tourismus und Güterwirtschaft

Die B96n ist nach Angaben des Verkehrsministeriums in Schwerin besonders für den Tourismus auf Rügen und die Anbindung des Hafens Sassnitz-Mukran an die A20 wichtig. Im Jahresschnitt wird mit täglich 20.000 Kraftfahrzeugen gerechnet. Die Baukosten betragen etwa 63 Millionen Euro.

Weitere Informationen

Rügen: B96n-Teilstück freigegeben

18.02.2019 08:00 Uhr

Ein sieben Kilometer langes Teilstück der B96n auf Rügen kann ab sofort von Autofahrern genutzt werden. Die offizielle Freigabe zwischen Samtens und Bergen erfolgt aber erst nach Pfingsten. mehr

B96n auf Rügen: Erst Kahlschlag, dann Aufforstung

12.02.2019 05:00 Uhr

An der noch im Bau befindlichen B96n bei Bergen auf Rügen beginnen heute umfangreiche Baumfällarbeiten. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen dort zwei Waldstücke umgestaltet werden. mehr

Hanseblick

Per Anhalter auf der B96

19.08.2018 18:00 Uhr
Hanseblick

Die Bundesstraße 96 ist mehr als eine Straße, sie ist ein Ort der Sehnsüchte und Träume. Hanseblick-Reporter Thilo Tautz spürt dem Mythos "96" zusammen mit einem Kameramann nach. mehr

8 Bilder

2011: Politprominenz und Proteste beim Spatenstich

15.06.2011 16:00 Uhr

Am Strelasund haben Spitzenpolitiker am Mittwoch grünes Licht für den Bau der neuen B 96 gegeben. Das Bauvorhaben rief jedoch auch Demonstranten auf den Plan. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.06.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:47
Nordmagazin