Rostocker Zoo: Orang-Utan-Baby auf den Namen Khaleesi getauft

Stand: 25.04.2023 21:09 Uhr

Das jüngste Orang-Utan-Baby im Rostocker Zoo hat am Dienstagvormittag einen Namen erhalten. Es heißt Khaleesi. Etwa 2.000 Stimmen wurden abgegeben.

Khaleesi war Mitte März dieses Jahres geboren worden. Das Junge wiegt mittlerweile rund zwei Kilogramm und ist nach Aussage der Tierpfleger schon ziemlich kräftig. "Cantik ist eine Vollblutmama, die sich ausgezeichnet um ihren Nachwuchs kümmert und niemanden zu nah an ihr Jungtier lässt. Khaleesis Halbschwestern Niah und LinTang beobachten den Neuzugang meistens sehr neugierig und schauen hin und wieder nach dem Baby", sagte Zoodirektorin Antje Angeli.

Nur eine Stimme Vorsprung

Der Namensvorschlag Khaleesi hatte nur eine Stimme mehr als Ida. Ebenfalls zur Auswahl standen: Sinta und Torvi. "Khaleesi bedeutet so viel wie Königin. Ein sehr schöner und passender Name, wenn man sieht, wie die Mutter ihr Jungtier behütet und versorgt", sagte Ralf Zimlich, Vorstandschef der Rostocker WIRO, die den Zoo als Patin unterstützt. Khaleesi ist bereits das siebte Orang-Utan-Jungtier seit Eröffnung des Darwineums im Jahr 2012.

Weitere Informationen
Ein kleine Junge steht im Zoo Rostock vor einer Panoramascheibe von einem Wasserbecken, in dem zwei Eisbären schwimmen. © NDR

Zoo Rostock: Eisbären und Menschenaffen erleben

Eisbären, Menschenaffen, Leoparden: Die weitläufige Anlage gibt Einblicke in die verschiedenen Tierwelten des Planeten. mehr

Zoo Rostock engagiert sich für Orang-Utan-Schutz

Seit 2019 unterstützt der Zoo Rostock die Artenschutzorganisation Orang-Utans in Not e.V. Orang-Utans gelten als vom Aussterben bedroht. Hauptgründe für die akute Gefährdung sind die illegale Bejagung und die kontinuierliche Vernichtung des Lebensraumes in Indonesien.

"Botschafter für den Erhalt ihrer Art in der Wildnis"

Für das Jahr 2016 schätzte der WWF den Gesamtbestand der Borneo-Orang-Utans auf etwa 54.000 Tiere. Vom Sumatra-Orang-Utan leben nach Angaben der International Union for Conservation of Nature (IUCN) noch rund 15.000 Tiere auf der indonesischen Insel. Der Tapanuli-Orang-Utan, die dritte Orang-Utan-Art, lebt ebenfalls auf Sumatra und ist mit nur etwas über 800 Tieren schon fast ausgestorben. "Unsere Orang-Utans sind auch Botschafter für den Erhalt ihrer Art in der Wildnis", sagte Angeli.

Weitere Informationen
Orang-Utan Weibchen mit ihrem Nachwuchs im Arm © dpa Foto: Jens Büttner

Landeszootag: Orang-Utan-Baby heißt Akeno

Knapp 20 Tier- und Erlebnisparks beteiligten sich am Landeszootag an der landesweiten Aktion "Freier Eintritt für Kinder". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Regionalnachrichten aus Rostock | 25.04.2023 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein eingestürzter Supermarkt in Grimmen. © Sarah Fröhlich Foto: Sarah Fröhlich

Unwetter in Grimmen: Lage nach Starkregen entspannt sich

Seit Montagabend waren die Feuerwehren im Dauereinsatz. Bis zu 115 Liter fielen pro Quadratmeter. Auch in anderen Regionen von MV regnete es stark. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr