Stand: 11.07.2019 11:50 Uhr

Schiffsbohrmuschel: Neue Buhnen für Hiddensee

Neben den Buhnen wurden auch Steinwälle errichtet und der Strand aufgespült.

Die Insel Hiddensee wird durch neue Buhnen vor Sturmfluten der Ostsee geschützt. In den vergangenen Monaten ist ein umfangreiches Buhnensystem gebaut worden. Das teilte das Umweltministerium mit. Damit sind die Orte Vitte und Kloster besser vor schweren Sturmfluten mit einem Hochwasserstand von bis zu 2,60 Meter geschützt.

Bohrmuschel zerstörte alte Buhnen

Die alten Buhnen wurden in den 1960-er und 1970-er Jahren wie Dämme errichtet. Die Schiffbohrmuschel Teredo navalis hatte der Konstruktion stark zugesetzt. Außerdem hatten die Buhnen die geplante Bestandsdauer von 50 Jahren erreicht und mussten ersetzt werden. Seit September 2018 wurden laut Ministerium 42 neue, jeweils 80 Meter lange Buhnen mit 10.400 Holzpfählen gerammt. Dabei wurden an Land knapp 3.000 Kiefernpfähle verbaut.

Kosten von fünf Millionen Euro

Ins Wasser wurden jedoch Hartholzpfähle gerammt, die gegen den Befall mit der Schiffbohrmuschel resistent sind. Das neue Buhnensystem wurde zu 70 Prozent aus Mitteln des Bundes aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung des Küstenschutzes und zu  30 Prozent vom Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Die Kosten betragen insgesamt fünf Millionen Euro. Zum Sturmflutschutzsystem auf Hiddensee gehören neben den Buhnen unter anderem auch Steinwälle sowie Strandaufspülungen. Zuletzt gab es zum Jahreswechsel 2019 auf Hiddensee eine Sturmflut.

Weitere Informationen

MV investiert zehn Millionen in Küstenschutz

02.01.2019 05:00 Uhr

Neue Buhnen für Hiddensee, neuer Sand für Usedom: Mecklenburg-Vorpommern will in diesem Jahr rund zehn Millionen Euro in den Küstenschutz stecken. mehr

10.000 neue Buhnen für Hiddensee

18.09.2018 13:00 Uhr

Auf der Ostseeinsel Hiddensee müssen zwischen Vitte und Kloster die Buhnen erneuert werden. Die Küstenschutz-Maßnahme erfolgt im Auftrag des Landes und soll bis ins nächste Jahr andauern. mehr

Insel Hiddensee: Kleinod in der Ostsee

04.05.2019 18:00 Uhr

Ruhig, ursprünglich und autofrei: Hiddensee, die kleine Nachbarinsel von Rügen, ist ein Ort für Naturfreunde und Romantiker. Auch viele Künstler haben die Insel geprägt. mehr

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Dünen, Wälder und viel Wasser prägen den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft an der Ostsee. Besucher erwartet dort eine ganz spezielle Tier- und Pflanzenwelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.07.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:14
Nordmagazin
02:08
Nordmagazin
06:20
Nordmagazin