Stand: 16.05.2019 16:50 Uhr

MV will dauerhaft Mopedführerschein ab 15 Jahren

Bild vergrößern
Mecklenburg-Vorpommern will den Moped-Führerschein mit 15 dauerhaft beibehalten. (Archivbild)

Mecklenburg-Vorpommern will den Moped-Führerschein mit 15 dauerhaft beibehalten. Allein im ersten Jahr des Versuchs haben im Nordosten mehr als 250 Jugendliche den Moped-Führerschein mit 15 gemacht - und die meisten haben ihn auch bestanden. Durchgefallen waren rund 15 Prozent.

Bundeskabinett macht Weg frei

Am Mittwoch hatte das Bundeskabinett den Weg dafür frei gemacht, das Mindestalter für diesen Führerschein in Zukunft dauerhaft von 16 auf 15 Jahre zu senken. Eine Sprecherin des Landesverkehrsministeriums sagte NDR 1 Radio MV, dass das Land nach dem Ende des Modellversuchs im kommenden Frühjahr einen nahtlosen Übergang anstrebe. Bis dahin solle die gesetzliche Grundlage geschaffen werden.

Jugendliche auf dem Land mobiler machen

Ziel sei es, Jugendliche vor allem auf dem Land mobiler zu machen. Studien zur Verkehrssicherheit begleiten den Versuch. Der ADAC hatte sich bereits für eine bundeseinheitliche Lösung ausgesprochen. Nun wird aber jedes Bundesland selbst entscheiden, ob Jugendliche den Moped-Führerschein mit 15 oder mit 16 Jahren machen dürfen. Vor allem westdeutsche Bundesländer sind skeptisch und wollen erst das Ende des Modellversuchs in den ostdeutschen Bundesländern abwarten.

Weitere Informationen

MV für Mopedführerschein ab 15 Jahren

06.04.2017 12:00 Uhr

Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig schon mit 15 Jahren Moped fahren dürfen. Der Schweriner Landtag setzt sich für eine Senkung der Altersgrenze für den Führerschein ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.05.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:20
Nordmagazin
02:40
Nordmagazin