Stand: 06.02.2019 14:45 Uhr

MV beliebtestes Reiseziel innerhalb Deutschlands

Bild vergrößern
Knapp 30 Millionen Übernachtungen zählte Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jahr. (Archivbild)

Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste Reiseziel innerhalb Deutschlands. Das geht aus der 35. Deutschen Tourismusanalyse der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor, die am Mittwoch vorgestellt wurde. An der repräsentativen Umfrage nahmen rund 3.000 Bundesbürger ab 14 Jahren teil. In persönlichen Befragungen ging es unter anderem um Urlaubsverhalten im Jahr 2018, um Reiseabsichten für 2019 sowie Urlaubswünsche.

Gutes Wetter und gute Infrastruktur

Demnach gaben acht Prozent der Befragten an, ihren Haupturlaub zwischen Heringsdorf und Boltenhagen verbracht zu haben - ein Plus von 0,5 Prozentpunkten gegenüber 2017. Das bislang beliebteste Urlaubsland Bayern rutschte dagegen von neun auf 7,3 Prozent ab. Grund sei neben einer guten touristischen Infrastruktur im Nordosten vor allem der heiße Sommer, sagte Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der BAT-Stiftung.

Zwei Koggen am Strand (Ostsee).

MV ist beliebtestes Reiseziel in Deutschland

Nordmagazin -

Mecklenburg-Vorpommern hat Bayern als beliebtestes Reiseziel innerhalb von Deutschland abgelöst. Das geht aus der Tourismusanalyse der BAT Stiftung für Zukunftsforschung hervor.

4,2 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Glawe: "Ritterschlag" für heimische Tourismusbranche

"Das ist ein Ritterschlag für die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern", sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). "Die Ostsee grüßt die Alpen." Der Erfolg dürfe jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass noch Hausaufgaben zu erledigen seien. Der Fachkräftemangel, die Qualitätssicherung und die Verlängerung der Saison seien Schwerpunkte, an denen weiter gearbeitet werden müsse.

Vor allem bei älteren Menschen beliebt

Neben Familien als Stammpublikum haben sich besonders viele Senioren und Ruheständler für die Ostseeküste und die Mecklenburgische Seenplatte begeistern können, heißt es in der Analyse. Das Land verbuchte knapp 30 Millionen Übernachtungen.

Im Ausland ist Spanien beliebtestes Reiseziel

Im vergangenen Jahr verreist sind 62 Prozent der Bundesbürger. Jeder dritte Urlauber (34 Prozent) blieb in Deutschland. Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der reisenden Deutschen verbrachte den Haupturlaub im europäischen Ausland. Spanien war wieder Spitzenreiter.

Knapp jeder zweite Bundesbürger achtet auf Reiseziele mit intakter Natur. Insbesondere für ältere Reisende gehören eine gesunde Umwelt, reine Luft und saubere Strände zum Urlaub dazu, heißt es in der Analyse.

Weitere Informationen
02:28
Nordmagazin

Neue Bäderregelung sorgt für Diskussionen

10.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Händler und betroffene Ferienorte sehen die neuen Regeln zur Sonntagsöffnung im Nordosten kritisch. Die Gewerkschaft ver.di spricht dagegen von einem guten Kompromiss. Video (02:28 min)

Tourismusverband MV rechnet mit Rekordjahr

28.12.2018 16:30 Uhr

Die Tourismusbranche im Nordosten geht für dieses Jahr von einem Rekord bei den Übernachtungen aus. Mehr Wachstum soll in Zukunft durch internationale Gäste erreicht werden. mehr

Einigung auf neue Bäderregelung in MV

09.01.2019 16:00 Uhr

Weniger Orte, weniger Verkaufstage: In Mecklenburg-Vorpommern soll ab dem Frühjahr eine neue Bäderregelung gelten. Der nun gefundene Kompromiss stößt auf ein geteiltes Echo. mehr

Neue Runde im Streit um Bäderregelung

31.08.2018 13:00 Uhr

Das Schweriner Wirtschaftsministerium geht gegen ein Urteil zur Bäderregelung vor. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hatte die Sonntagsöffnung von Geschäften in Ferienorten gekippt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.02.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:45
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin
02:54
Nordmagazin