Das Minenjagdboot "Fulda" hat als erstes Schiff im künftigen Marinearsenal in Warnemünde festgemacht. © NDR

Land und Bund streiten um Investor in Rostock

Stand: 06.10.2022 08:00 Uhr

Die Landesregierung und die IG Metall erhöhen bei der möglichen Ansiedlung des belgischen Unternehmens Smulders in Rostock-Warnemünde den Druck auf die Bundesregierung. Wirtschaftsminister Meyer hat dem Verteidigungsministerium eine Art Blockadehaltung vorgeworfen.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Smulders will an der Ostsee Konverterplattformen für Windenergie auf See bauen, das Unternehmen plant eine Ansiedlung auf dem Gelände der insolventen MV-Werften. Das Industrieareal ist nach der Insolvenz komplett vom Verteidigungsministerium und dem Marinearsenal übernommen wurden. Die Marine lässt dort jetzt ihre Schiffe reparieren.

Meyer: Drittel der Fläche nicht nötig

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) meinte, ein Drittel der Fläche sei dafür nicht nötig. Den Anteil könne das Verteidigungsministerium an Smulders verpachten. "Es hapert aber, weil das Ministerium die Flächen nicht freigibt". Für Meyer und die IG Metall ist die Position von Ressortchefin Christine Lambrecht (SPD) komplett unverständlich. Denn immerhin könnten bis zu 800 Jobs entstehen, Smulders sei ein "sehr ernsthafter Interessent". Die Gewerkschaft setzt in der Frage auf gut bezahlte Tarif-Jobs, diese habe das Unternehmen zugesichert. Die Zeit dränge, so ein Sprecher, Smulders stehe bei Auftraggebern unter Druck. In der Frage gehe es auch um das Gelingen der Energiewende, die der Bund vorantreibe wolle.

Grüne befürworten Ansiedlung

Das Thema beschäftigt nach Intervention von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bereits das Bundeskanzleramt. Auch das von den Grünen geführte Bundeswirtschaftsministerium ist für eine Ansiedlung in Rostock. Das stellte die maritime Koordinatorin, die Stralsunder Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Die Grünen) klar. Sie kandidiert in Rostock für das Oberbürgermeisteramt. Man sei mit dem Verteidigungsministerium in Gesprächen. Ebenso wie der Wirtschaftsminister sagte Müller, es müsse schnell eine Entscheidung her. "Denn die Auftraggeber brauchen Gewissheit, wann gebaut werden kann."

Konkurrenz zu den Niederlanden

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Meyer fürchtet eine strategische Niederlage. In der Frage konkurriere Deutschland mit einem Standort in den Niederlanden: "Im Interesse deutscher Industriepolitik wäre es gut, wenn es gelingen könnte, Smulders anzusiedeln." Eine Entscheidung steht möglicherweise noch in dieser Woche an.

Weitere Informationen
Schiffbauer demonstrieren auf dem Alten Garten in Schwerin. © Jens Büttner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Jens Büttner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Transfergesellschaft der MV-Werften wird verlängert

Die Transfergesellschaft bleibt einen Monat länger bestehen als ursprünglich geplant. mehr

Das Werftgelände der früheren MV-Werften in Rostock-Warnemünde © David Pilgrim Foto: David Pilgrim

Warnemünde: 17.500 Tonnen Stahl der früheren "Global 2" werden zerlegt

Ende des Jahres soll das Trockendock am Werftstandort in Warnemünde frei sein, damit dort die ersten Schiffe der Deutschen Marine gewartet werden können. mehr

Stralsund: Ein Plakat der IG Metall mit dem Schriftzug "Ohne Menschen keine Werft!" hängt am Zaun des Werftgeländes der Volkswerft in Stralsund. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

IG-Metall beklagt Jobverlust auf Werften in MV

Welche Zukunft hat der Schiffbau im Norden? Zumindest für Mecklenburg-Vorpommern warnt die IG Metall vor einem Niedergang. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 06.10.2022 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Schifffahrt

Deutsche Marine

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Von der Pressetribüne aus verfolgt ein Mann die Sondersitzung des Landtags zu einem Nachtragshaushalt über 500 Millionen Euro. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landtag beschließt 500 Millionen Euro-schweren Nachtragshaushalt

Das Landesparlament hat nach mehrstündiger Debattte einen Nachtragshaushalt auf den Weg gebracht. Er soll Folgen der Krise abmildern. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Astrid Broßmann und Jan-Philipp Baumgart stehen zusammen in der Küche. © NDR Foto: Franziska Husmann

Jan kommt kochen: Alle Rezepte der Weihnachtsfolgen im Nordmagazin

Jan-Philipp Baumgart reist durch MV, um mit Ihnen zusammen Ihr liebstes Weihnachtsgericht zu kochen. mehr

Weihnachtliche Deko und Geld auf einem Tisch © Pixabay/ Bruno

Das NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld

Weihnachten steht vor der Tür und wir sorgen in der Stefan Kuna Show für Freude und gute Laune - mit dem NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld. mehr