Stand: 25.08.2020 15:00 Uhr

Jungen in Vorpommern missbraucht - Mann muss in Haft

Silhouette von einem Ewachsenen und einem Kind hinter einer Gardine. © Photocase Foto: Schiffner
Einem Betreuer der Jungen fielen Verhaltenveränderungen bei den betroffenen Kindern auf. (Archivbild)

Am Landgericht Stralsund ist ein Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Er hatte sich an zwei geistig behinderten Jungen vergangen.

Mann gesteht Taten

Nach Angaben eines Sprechers hatte der 33-jährige die Taten gestanden. Er gab an, die Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren Anfang des Jahres in seine Wohnung gelockt zu haben, um sie für die örtliche Feuerwehr anzuwerben. Dieses Treffen sei dann nach Aussage des Angeklagten "aus dem Ruder gelaufen".

Verurteilte ist vorbestraft

Die beiden Jungen leben in einer Behinderteneinrichtung. Betreuer hatten bei einem der beiden anschließend ein verändertes Verhalten bemerkt und schließlich die Polizei informiert. Der Verurteilte ist laut Staatsanwaltschaft bereits mehrfach wegen Vermögens- und Gewaltdelikten vorbestraft, bisher aber nicht wegen Sexualdelikten. Die Strafe ist noch nicht rechtskräftig.

Weitere Informationen
Gerichtssaal des Landgerichts Stralsund © dpa-Zentralbild Foto: Stefan Sauer

Sechseinhalb Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs

Das Landgericht Stralsund hat einen 43-Jährigen wegen sexuellen Kindesmissbrauchs zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Eines der beiden Opfer ist seine leibliche Tochter. mehr

Mit Handschellen fixierte Arme © dpa Foto: Ronald Wittek

Missbrauch: MV will Strafverschärfung

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) setzt sich für härte Strafen für Kindesmissbrauch ein. Auf NDR Info forderte Drese allerdings auch eine aufmerksamere Gesellschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.08.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Gruppe Männer macht mit einem Bollerwagen eine Vatertagstour. © picture alliance/dpa Foto: Peter Steffen

Zweiter Herrentag mit Corona-Regeln

Ausflüge sind in Mecklenburg-Vorpommern nur im begrenzten Kreis möglich. mehr