Eine Frau impft eine Person in den Oberarm. © Colourbox Foto: Aleksandr

Glawe will Grundschullehrer und Erzieherinnen früher impfen

Stand: 21.02.2021 15:14 Uhr

Lehrerinnen und Erzieherinnen in Kitas und Grundschulen sollten früher geimpft werden, als bislang geplant. Dafür will sich Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) einsetzen.

Gesundheitsminister Harry Glawe hat sich für vorgezogene Impfungen von Beschäftigten in Grundschulen und Kitas ausgesprochen. Damit griff er einen Vorschlag von Bundesbildungsmimnisterin Anja Karliczek (CDU) auf. Laut der aktuellen Impfverordnung sind Lehrer und Erzieher erst in der dritten Gruppe an der Reihe. Das sei zu spät, findet Glawe. Dann würden sie voraussichtlich erst im Sommer geimpft. Ziel müsse es sein, je nach Situation vor Ort bereits im März Kita-Beschäftigten und Grundschullehrern anzubieten, sich impfen zu lassen. Das hänge allerdings auch davon ab, ob Impfdosen verfügbar sind.

Lehrer-Verband bleibt skeptisch

Zuvor hatte sich nach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und mehreren Landesregierungen auch Bundesbildungsministerin Karliczek dafür ausgesprochen. Lehrer und Erzieher nähmen Aufgaben von großer Bedeutung für die Gesellschaft wahr, so Karliczek. Dabei hätten sie so viele Kontakte zu anderen Menschen wie kaum eine andere Berufsgruppe. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE), in dem viele Lehrer organisiert sind, stimmte dem Impf-Vorschlag zu. Dort fragt man sich allerdings, warum Schulen und Kitas wieder geöffnet werden, bevor das Personal geimpft wurde. In Mecklenburg-Vorpommern sollen Kitas und Grundschulen in diesen Tagen unter bestimmten Voraussetzungen wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Weitere Informationen
Ein Kinderspielzeug aus Holz auf einem Tisch. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Kindergärten und Tagespflege in MV: Stufenplan in Kraft

Mit Wochenbeginn können die meisten Kinder in Mecklenburg-Vorpommern wieder in die Kita oder zu ihrer Tagesmutter gehen. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-News-Ticker: Inzidenzwert in Mecklenburg-Vorpommern steigt

Das Land meldet 175 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt dadurch auf 65,1. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.02.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen © NDR Foto: Martin Möller

"Wir sind Gesundheitsamt" - Madsen wirbt für Pilotprojekt

Rostocks Oberbürgermeister hat seine Vorschläge für einen Weg aus dem Lockdown konkretisiert. So soll Shoppen bald mit Termin möglich sein. mehr