Ein Weihnachtsmarktbesucher steht mit einer FFP-2 Maske auf einem Weihnachtsmarkt. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Fünf Tage "orange": Leichte Lockerungen in Schwerin und im Kreis Nordwestmecklenburg

Stand: 06.12.2021 13:00 Uhr

Fünf Tage infolge ist Mecklenburg-Vorpommern in der vergangenen Woche auf der Corona-Ampel "orange" eingestuft worden - und nicht mehr "rot". Deshalb gelten seit Montag leichte Lockerungen. Diese betreffen aber nur Nordwestmecklenburg und Schwerin.

Weil sowohl im Landkreis Nordwestmecklenburg als auch in der kreisfreien Stadt Schwerin ebenfalls mehr als fünf Tage infolge die Corona-Ampel auf "orange" stand, sind dort Lockerungen in Kraft getreten. In allen anderen Kreisen und kreisfreien Städten war die Warnampel hingegen keine fünf Tage am Stück "orange". Deshalb ändert sich dort nichts und es bleiben die "roten" Regelungen bestehen.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

2G statt 2G-Plus auf dem Wismarer Weihnachtsmarkt

Nach den geltenden Corona-Regeln der Warnstufe "orange" wird die 2G-Plus-Regel auf Weihnachtsmärkten nun wieder durch eine 2G-Regel ersetzt. Das bedeutet, dass Geimpfte und Genesene ohne einen tagesaktuellen Corona-Test auf den Weihnachtsmarkt dürfen. In der Region ist jedoch der letzte große Weihnachtsmarkt in Wismar. Der hat nun sogar länger geöffnet - von 11 bis 20 Uhr. Die Organisatoren des Schweriner Weihnachtsmarkts hatten am Freitag bereits den Markt abgebrochen, weil 2G-Plus nicht durchzusetzen gewesen sei. In Innenbereichen wie der Gastronomie, in Fitnessstudios oder bei Veranstaltungen bleibt jedoch die 2G-Plus-Regel auch bei Warnstufe "orange" bestehen.

Schwerin und Nordwestmecklenburg: Kurzzeitig kein 2G im Einzelhandel

Die Regeln der Warnstufe "orange" sehen vor, dass auch Ungeimpfte den Einzelhandel wieder betreten können. Auch entfallen für Ungeimpfte die Kontaktbeschränkungen. Die Bundesregelung, nach der die 2G-Regel im Einzelhandel deutschlandweit greift, tritt laut dem Sprecher der Landesregierung, Andreas Timm, erst am Mittwoch (8. Dezember) in Kraft. Das gleiche gilt für die Vorgabe, dass sich nur ein Haushalt und zwei weitere Personen treffen dürfen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 Jahren sind von der Kontaktbeschränkung ausgenommen.

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen demonstrieren in der Flensburger Innenstadt gegen Corona-Maßnahmen der Regierung. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Coronavirus-Blog: Demos in SH mehrheitlich aus bürgerlichem Spektrum

Laut Verfassungsschutz SH versuchen aber vereinzelte Extremisten Einfluss auf die Proteste zu nehmen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.505 Neuinfektionen - sieben weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 608,4. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.12.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr