Stand: 24.06.2019 05:00 Uhr

EC-Karten-Betrug: Bewährungstrafe für Polizisten

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Bild vergrößern
Der Polizist hatte mit der EC-Karte eines Toten mehrfach Geld abgehoben. (Symbolbild)

Ein Polizist ist vom Amtsgericht Demmin zu einer mehrmonatigen Bewährungstrafe verurteilt worden. Das hat die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg auf Anfrage des NDR mitgeteilt. Der Beamte hatte im Januar 2018 mit der EC-Karte eines Toten rund 2.000 Euro an einem Geldautomaten abgehoben. Die Tat wurde erst zehn Monate später bekannt - im Oktober 2018. Der Beamte wurde seinerzeit zu der Wohnung eines Toten gerufen. Statt die Wertsachen des Mannes zu sichern, steckte der Polizist eine EC-Karte samt Geheimzahl ein und hob insgesamt vier Mal Geld ab. Weil er dabei gefilmt wurde, konnte er wegen "Computerbetrugs" überführt werden, dieser Paragraph im Strafgesetzbuch ahndet das unerlaubte Geldabheben.

Urteil wegen Berufung noch nicht rechtskräftig

Bereits im Januar wurde er nach Anklage der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Diese Entscheidung wurde erst jetzt bekannt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, der 32-jährige Beamte ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Berufung gegangen. Das Innenministerium erklärte, der Polizist sei seit vergangenen Oktober suspendiert und nicht mehr im Dienst. Ziel sei es, ihn zu entlassen. Bei ihm handele es sich nicht um einen Beamten mit Führungsaufgaben, sondern um einen Streifenpolizisten.

Weitere Informationen

Caffier lässt Spezialeinsatzkommando prüfen

21.06.2019 18:00 Uhr

Innenminister Caffier hat die jüngsten Polizei-Skandale als beschämend bezeichnet. Er kündigte an, das SEK durch eine unabhängige Untersuchungskommission prüfen zu lassen. mehr

Polizei-Skandal ist Thema im Landtag

21.06.2019 07:00 Uhr

Der Polizei-Skandal um festgenommene Beamte des Spezialeinsatzkommandos SEK beschäftigt heute den Landtag. Die Linke verlangt von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Aufklärung. mehr

Polizei-Skandal: GdP warnt vor Vorverurteilung

14.06.2019 14:00 Uhr

Der Skandal um drei ehemalige und einen aktiven SEK-Beamten belastet zunehmend die Polizei. Der MV-Chef der Polizei-Gewerkschaft warnte vor einer Vorverurteilung der Polizei. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.06.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

08:41
Nordmagazin