Corona-Polizeikontrollen an der Grenze zu Polen

Stand: 12.12.2020 16:02 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern hat die Polizei am Sonnabend Reisende an der Grenze zu Polen kontrolliert. Die Beamten wollten vor allem feststellen, ob sich Einreisende an die Quarantäneregeln halten.

Hintergrund sind die hohen Infektionszahlen im Nachbarland und damit das Risiko, dass das Virus über Grenzpendler eingeschleppt wird. Die Landesregierung befürchtet, dass sich nicht alle an die Einreiseregeln halten. Deshalb haben rund 30 Beamte der Landespolizei in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei Autofahrer und Fußgänger an den Grenzübergängen Garz, Ahlbeck und Linken (Landkreis Vorpommern-Greifswald) kontrolliert. Nach einer ersten Bilanz haben die Polizisten die Insassen von 66 Autos - mit dem Hinweis auf die Quarantänepflicht bei ihrer Rückkehr - von einer Einreise nach Polen abgebracht. Zehn weitere Fahrzeuge kamen demnach bereits vom Einkaufen aus Polen zurück in den Nordosten. Die Polizei nahm ihre Personalien auf und leitet sie weiter an die zuständigen Gesundheitsämter. Die Betroffenen müssen sich nun in Quarantäne begeben. Laut Polizeisprecher wurden an mehreren Grenzübergängen bis Samstagmittag rund 180 Fahrzeuge überprüft. Kontrollen soll es in den kommenden Tagen demnach erneut geben.

Weitere Informationen
Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Polen ist Corona-Risikogebiet. Berufspendler, Schüler und Studierende sind dennoch von der Quarantäne-Pflicht befreit. mehr

Quarantäne für Rückkehrer aus Polen

Wer aus Polen nach Mecklenburg-Vorpommern einreist, muss in Quarantäne. So schreibt es die aktuelle Corona-Landesverordnung für Einreisende aus Risikogebieten vor. Das bedeutet, wer zum Tanken oder Einkaufen kurz nach Polen fährt, muss sich zwei Wochen lang selbst isolieren. Ausnahmen gibt es zum Beispiel für Berufspendler. Nur Pendler, die auf der einen Seite arbeiten, auf der anderen Seite wohnen und deshalb auch regelmäßig getestet werden, dürfen ohne Quarantäne passieren.

Renz: Grenzschließung kommt nicht in Frage

Eine Schließung der Grenze wegen der hohen Infektionszahlen in Polen kommt für Innenminister Torsten Renz (CDU) nicht in Frage. Mit den Kontrollen an der Grenze wolle er das Bewusstsein der Menschen für die Einreiseregeln und die Quarantäneverordnung schärfen. Allerdings soll die Landespolizei in den kommenden Tagen verstärkt in den Innenstädten kontrollieren - zum Beispiel, ob die Abstandsregeln eingehalten werden. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald, der direkt an Polen grenzt, liegt der Inzidenzwert derzeit bei mehr als 90 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, in ganz Mecklenburg-Vorpommern bei fast 80 (stand: 11.12.).

Weitere Informationen
Airbus-Mitarbeiter montieren einen Airbus A321 © picture alliance/dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-Blog: Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Der Flugzeughersteller schickte rund 500 Beschäftigte vorsorglich in Quarantäne. Der Sonntag im Blog. mehr

Der Regionalexpress von Hagenow ins polnische Szczecin (Stettin) fährt am 28.04.2004 in den Bahnhof von Bützow ein. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Grenzen: Wie Corona die Menschen in der Pomerania-Region trennt

Besonders für die Menschen in der Pomerania-Region ist das Leben durch die Corona-bedingten Reiseregelungen belastend. mehr

Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Polen ist Corona-Risikogebiet. Berufspendler, Schüler und Studierende sind dennoch von der Quarantäne-Pflicht befreit. mehr

Nach kurzem Aufenthalt in Stettin fährt der RE 4 zurück nach Lübeck. © NDR/Video Magic

Corona: Eingeschränkter Zugverkehr nach Polen

Seit Sonntag fallen mehrere Zugverbindungen von und nach Polen aus. Das haben polnische Behörden so festgelegt. mehr

Deutsch-polnische Grenze © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Corona: RKI stuft Polen als Risikogebiet ein

Damit gilt von Sonnabend an eine Quarantänepflicht für Einreisende und Rückkehrer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.12.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem leeren Klassenraum einer Grundschule sind die Stühle hochgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ludwigslust-Parchim: Schule und Kita nur noch mit Notbetreuung

Bis einschließlich 14. Februar gibt es für Schul- und Kita-Kinder im Kreis lediglich Notbetreuung - sofern die Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 24. Januar

Corona in MV: 113 Neuinfektionen, sechs weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.200 in Altenpflegeheimen. mehr

Zwei Nandus gehen im Schneeregen über eine Wiese. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kontroverse Nandu-Jagd in MV

Weil die Schäden in der Landwirtschaft zu groß waren, dürfen die Laufvögel in MV seit knapp einem Jahr bejagt werden. mehr