Stand: 30.11.2017 17:19 Uhr

Chef der Staatskanzlei: Meyer folgt auf Frenzel

Bild vergrößern
Reinhard Meyer war Wirtschaftsminister in Kiel und gilt als Präsident des Deutschen Tourismusverbandes als hervorragend vernetzt. (Archivbild)

In der Schaltzentrale der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns steht ein Wechsel beim Personal bevor: Neuer Chef der Staatskanzlei von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wird Reinhard Meyer (beide SPD). Der bisherige Amtsinhaber, Christian Frenzel (SPD), räumt nach vier Jahren in der Politik seinen Posten. Der frühere Richter will nach eigenen Angaben zurück in die Justiz. Schwesig bestätigte einen Bericht von NDR 1 Radio MV. Sie unterstützt den Wunsch Frenzels. "Ich bin sehr dankbar, dass er mich in den vergangenen fünf Monaten bei meinem Start als Ministerpräsidentin sehr gut unterstützt hat."

Wechsel wohl Anfang kommenden Jahres

Wann Frenzel die Staatskanzlei verlässt, steht noch nicht fest, vermutlich in den ersten Monaten des kommenden Jahres. Die Ministerpräsidentin erklärte, dass dies vom eigenständigen Verfahren der Justiz abhänge, die darüber entscheiden muss, wo Frenzel eingesetzt werden soll. Reinhard Meyer soll dann als Chef der Staatskanzlei auf Frenzel folgen.

Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Der frühere Minister für Arbeit und Wirtschaft in der rot-grünen Landesregierung von Schleswig-Holstein hatte diesen Job bereits einmal. Er arbeitete von 2006 bis 2012 als Chef der Staatskanzlei in Schwerin. Meyer ist laut Schwesig auch als Präsident des Deutschen Tourismusverbandes bundesweit hervorragend vernetzt.

Weitere Personalien

Schwesig gab außerdem weitere Personalien bekannt. Die ehemalige Staatssekretärin in der Berliner Landesvertretung, Pirko Zinnow (SPD), soll die Leitung des neu geschaffenen Amtes für "Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern" übernehmen. Das Kabinett soll sich kommende Woche damit befassen. Zudem wird die bisherige Geschäftsführerin des SPD-Landesverbandes, Antje Butschkau, Julia Hinkel-Ruff zum 1. Dezember als persönliche Referentin der Ministerpräsidentin ablösen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 30.11.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:47
Nordmagazin