Wohnmobile auf dem Ückeritzer Campingplatz.

Campingbranche in MV mit Übernachtungs-Plus im Corona-Jahr

Stand: 02.01.2021 13:32 Uhr

Die Corona-Pandemie mit dem Tourismus-Stopp im Frühjahr hat die Branche in Mecklenburg-Vorpommern hart getroffen. Doch entgegen dem allgemeinen Trend verzeichneten die Campingplätze Zuwächse.

Während Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern im abgelaufenen Jahr Abstriche bei den Gästezahlen verzeichneten, stehen die Campingplätze als Krisengewinner mit dickem Besucher-Plus dar. Besonders an der Mecklenburgischen Seenplatte konnten die Campingplätze von den wegen der Corona-Pandemie verhängten Reisebeschränkungen in Südeuropa profitieren. Laut Statistik übernachteten knapp 1,3 Millionen Gäste auf Campingplätzen an der Seenplatte. Das entspricht einem Plus von rund 22 Prozent.

Campingplätze im Binnenland profitieren besonders

Nach Angaben des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte, wurde jeder auch noch so kleine Campingplatz gefunden. So zählte etwa auch der Campingplatz in Penzlin rund 18.000 Gäste. Die Betreiber im Binnenland profitierten dabei nach Angaben des Landesverbands der Campingwirtschaft MV insbesondere davon, dass viele Plätze an der Küste belegt waren und sich deshalb viele Urlauber im Binnenland umschauten. "Die Campingbranche musste unter Corona nicht leiden", sagte Verbandschef Gerd Scharmberg

Mehr als fünf Millionen Camping-Übernachtungen in MV

Insgesamt wurden in Mecklenburg-Vorpommern auf den rund 200 Campingplätzen 5,6 Millionen Übernachtungen gezählt. Das waren zehn Prozent mehr als 2019. Die Hygienekonzepte hätten sich bewährt, es habe keinen Corona-Ausbruch auf einem Campingplatz gegeben, hieß es. Nur einen Nachteil gebe es: Spontan mit dem Caravan oder Zelt Urlaub zu machen, funktioniere nicht. Dazu sei die Nachfrage nach freien Plätzen zu groß, so die Experten. Sie empfehlen, frühzeitig Stellplätze zu buchen.

Weitere Informationen
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-News-Ticker: Nord-Länderchefs begrüßen vorgezogenen Gipfel

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hält den Schritt angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen für richtig. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 15. Januar 2021. © NDR Foto: NDR

Corona in MV: 379 Neuinfektionen, 14 weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. mehr

Die Innenstadt von Schwerin am Marienplatz ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Wirtschaft in MV warnt vor Aktionismus in der Corona-Politik

Nach Bekanntwerden des vorgezogenen Bund-Länder-Treffens beklagt der Spitzenverband der Wirtschaft ein zu hastiges Handeln. mehr

Seehafen Rostock © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild

Trotz Corona: Überseehafen Rostock gut durchs Jahr gekommen

Der Überseehafen Rostock ist trotz der weltweiten Coronakrise relativ gut über das Jahr 2020 gekommen. mehr

Fluoreszierende Samonellen liegen unter Schwarzlicht im Labor. © dpa Foto: Peter Steffen

Corona-Regeln helfen auch gegen andere Krankheiten

Die Corona-Maßnahmen wirken offenbar auch gegen andere Krankheiten - die aktuelle Zahlen aus Mecklenburg-Vorpommern zeigen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin am Marienplatz ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Wirtschaft in MV warnt vor Aktionismus in der Corona-Politik

Nach Bekanntwerden des vorgezogenen Bund-Länder-Treffens beklagt der Spitzenverband der Wirtschaft ein zu hastiges Handeln. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 15. Januar 2021. © NDR Foto: NDR

Corona in MV: 379 Neuinfektionen, 14 weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. mehr

Das russische Verlegeschiff "Fortuna" verlässt am 14. Januar 2021 den Hafen Wismar. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Weiterbau von Nord Stream 2 genehmigt

Infolge der US-Sanktionsdrohungen war eine neue Genehmigung für den Bau in deutschen Gewässern nötig geworden. mehr

Vorschau zum Wahl des CDU Vorsitzenden auf dem 33.Parteitag der CDU Deutschlands-digital edition. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: SvenSimon / Frank Hoermann

Nordost-CDU: Basis präferiert Merz als Bundesvorsitzenden

Vor allem die Basis unterstützt Friedrich Merz. In der Führung der Landespartei gibt es aber auch Sympathien für Norbert Röttgen. mehr