Wohnmobile auf dem Ückeritzer Campingplatz.

Campingbranche in MV mit Übernachtungs-Plus im Corona-Jahr

Stand: 02.01.2021 13:32 Uhr

Die Corona-Pandemie mit dem Tourismus-Stopp im Frühjahr hat die Branche in Mecklenburg-Vorpommern hart getroffen. Doch entgegen dem allgemeinen Trend verzeichneten die Campingplätze Zuwächse.

Während Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern im abgelaufenen Jahr Abstriche bei den Gästezahlen verzeichneten, stehen die Campingplätze als Krisengewinner mit dickem Besucher-Plus dar. Besonders an der Mecklenburgischen Seenplatte konnten die Campingplätze von den wegen der Corona-Pandemie verhängten Reisebeschränkungen in Südeuropa profitieren. Laut Statistik übernachteten knapp 1,3 Millionen Gäste auf Campingplätzen an der Seenplatte. Das entspricht einem Plus von rund 22 Prozent.

Campingplätze im Binnenland profitieren besonders

Nach Angaben des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte, wurde jeder auch noch so kleine Campingplatz gefunden. So zählte etwa auch der Campingplatz in Penzlin rund 18.000 Gäste. Die Betreiber im Binnenland profitierten dabei nach Angaben des Landesverbands der Campingwirtschaft MV insbesondere davon, dass viele Plätze an der Küste belegt waren und sich deshalb viele Urlauber im Binnenland umschauten. "Die Campingbranche musste unter Corona nicht leiden", sagte Verbandschef Gerd Scharmberg

Mehr als fünf Millionen Camping-Übernachtungen in MV

Insgesamt wurden in Mecklenburg-Vorpommern auf den rund 200 Campingplätzen 5,6 Millionen Übernachtungen gezählt. Das waren zehn Prozent mehr als 2019. Die Hygienekonzepte hätten sich bewährt, es habe keinen Corona-Ausbruch auf einem Campingplatz gegeben, hieß es. Nur einen Nachteil gebe es: Spontan mit dem Caravan oder Zelt Urlaub zu machen, funktioniere nicht. Dazu sei die Nachfrage nach freien Plätzen zu groß, so die Experten. Sie empfehlen, frühzeitig Stellplätze zu buchen.

Weitere Informationen
Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, bei einer Pressekonferenz. © dpa picture alliance/dpa Pool Foto: Michael Kappeler

Corona-News-Ticker: Drosten hält 2G-Plus für nur "bedingt sinnvoll"

Gerade zu Beginn einer Infektion schlügen Antigen-Schnelltests bei Geimpften nicht zuverlässig an. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Der Wismarer Toralf Brecht

Flug geplatzt: Ehepaar aus Wismar in Südafrika gestrandet

Toralf Brecht und seine Frau Dorit Cravaack wollten am Kap ihren Hochzeitstag feiern. Dann trat die Omikron-Variante auf, die Einreise wurde eingeschränkt. Jetzt sitzen sie dort fest. mehr

Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona-Regeln in MV: Was bedeutet die landesweite Warnstufe "Rot"?

Bleibt die risikogewichtete Einstufung des Landes über einen längeren Zeitraum "rot", ändern sich die geltenden Corona-Regeln teils erheblich. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Nico Neidhart (r.) und Paderborns Robin Yalcin kämpfen um den Ball. © IMAGO / Ulrich Hufnagel

Hansa Rostock verpasst Dreier beim SC Paderborn

Der Zweitliga-Aufsteiger musste sich am Sonntag nach Führung mit einem 1:1 beim SCP begnügen. Der Ausgleich fiel spät. mehr