Stand: 14.10.2019 12:34 Uhr

5.000 neue Studenten zu Semesterbeginn in MV

Bild vergrößern
An der Universität in Rostock geht die Zahl der Studierenden voraussichtlich zurück.

Zu Beginn des neuen Semesters starten an den beiden Universitäten in Mecklenburg-Vorpommern auch mehr als 5.000 neue Studentinnen und Studenten. Nach Angaben der Universitäten werden in Rostock gut 3.100, in Greifswald etwa 2.000 Studienanfänger erwartet. An beiden Standorten sind Medizin und Zahnmedizin die beliebtesten Fächer, gefolgt von Psychologie in Greifswald und Lehramtsstudiengängen in Rostock. Für die knapp 3.500 Erstsemester an den Fachhochschulen in Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, Stralsund und Wismar hatte das Semester bereits im September begonnen.

Weniger Neu-Immatrikulationen in Rostock

In Rostock muss die Universität voraussichtlich einen Rückgang neuer Studentinnen und Studenten verzeichnen. Im vergangenen Jahr gab es 4.200 Neu-Immatrikulationen. Einen Trend kann man vor allem beobachten, wenn man sich die Gesamtzahl der Studierenden an der Universität anschaut. Die sinkt seit acht Jahren fast kontinuierlich von über 15.000 auf aktuell etwas über 12.600 Studierende. Rektor Wolfgang Schareck begründet das mit dem demografischen Wandel in Mecklenburg-Vorpommern, etwa die Hälfte der Studierenden kommt aus Mecklenburg-Vorpommern.

Studierende, die in der Vorlesung sitzen.

Weniger Studierende: Uni Rostock unter Druck

Nordmagazin -

Seit drei Jahren sinkt die Zahl der Immatrikulationen an der Uni Rostock. Das Problem: Je weniger Studierende es gibt, desto weniger finanzielle Mittel stellt der Bund.

4,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Uni Rostock wirbt gezielt um Studierende

Derzeit verhandeln die Hochschulen mit dem Wissenschaftsministerium darüber, wie die Mittel vom Bund aus dem "Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken“ verteilt werden. Das ist der Nachfolger des Hochschulpaktes, der ab 2021 gilt. Bei der Verteilung der finanziellen Mittel spielt die Gesamtzahl der Studierenden eine Rolle, sowohl die der neu Immatrikulierten als auch der Absolventinnen und Absolventen. Deshalb versucht die Universität gezielt zu werben: Sie lädt zum Beispiel Schulklassen ein und stellt die Hochschule auf Messen vor - nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch in Münster, Leipzig oder Kiel.

Bild vergrößern
An der Universität Greifswald werden heute etwa 2.000 neue Studierende immatrikuliert.
Neue Studiengänge locken ausländische Studenten

In Greifswald blieb die Zahl der Studierenden nahezu gleich. Am Montag wurden die Erstsemester feierlich immatrikuliert. Etwa jeder zehnte Neustudent kommt aus dem Ausland. "Wir entwickeln gegenwärtig eine Reihe von neuen Studiengängen, mit denen wir verstärkt internationale Studierende gewinnen wollen. Hier haben wir unser Potenzial bisher bei weitem noch nicht ausgeschöpft", sagte die Rektorin der Universität Greifswald, Johanna Weber, vor der feierlichen Immatrikulation. Der Anteil ausländischer Studenten an deutschen Hochschulen steigt seit Jahren kontinuierlich an. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes liegt der Anteil bundesweit inzwischen bei etwa 13 Prozent.

36.000 Studenten in MV eingeschrieben

Insgesamt sind nach vorläufigen Zahlen derzeit etwa 36.000 Studenten an den Universitäten und Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern eingeschrieben. Erfahrungsgemäß steigt die Zahl aber noch nach Semesterbeginn, so dass endgültige Zahlen erst im Dezember vorliegen.

Weitere Informationen

Uni-Medizin Rostock rutscht in die roten Zahlen

02.08.2019 13:00 Uhr

Der landeseigenen Universitätsmedizin Rostock droht in diesem Jahr erstmals seit langem ein deutliches Minus. Ursache sind offenbar steigende Personalkosten und sinkende Einnahmen. mehr

Nach Uni-Abschluss verlassen viele Studierende MV

28.03.2019 06:00 Uhr

Viele Uni-Absolventen in Mecklenburg-Vorpommern verlassen nach dem Studium das Land. Statistisch gesehen zieht etwa jeder fünfte Studierende nach seinem Abschluss weg. mehr

Wettbewerb für neue Uni-Bibliothek in Rostock

28.01.2019 08:30 Uhr

Die Rostocker Universität soll eine neue Bibliothek bekommen. Der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften sucht Architekturbüros, die sich an einem Wettbewerb beteiligen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.10.2019 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:02
Nordmagazin