Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Aktuell
Der NDR

Darum wurde der "Polizeiruf 110" nachbearbeitet

Der NDR

Der "Polizeiruf 110 – Für Janina" hat für Diskussionen gesorgt. Ein "FCK AFD"-Aufkleber wurde nachträglich entfernt. Warum, erklärt NDR Unterhaltungschef Thomas Schreiber. mehr

Asse-Betreiber stellt Konzept zur Räumung vor

19.07.2019 20:00 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags war der Name des BGE-Geschäftsführers Thomas Lautsch falsch geschrieben. Wir danken für den Hinweis und haben den Fehler korrigiert.

Gute Bilanz bei Schweriner Schlossfestspielen

19.07.2019 11:52 Uhr

Hinweis der Redaktion: Das Mecklenburgische Staatstheater hat am Vormittag die Zahl der Besucher bei den Schweriner Schlossfestspielen nach oben korrigiert: Rund 30.000 Besucher habe es in diesem Sommer gegeben. Zuvor hieß es, mehr als 29.000 seien zu den Aufführungen von "Anatevka" und "Cyrano de Bergerac" gekommen. Dadurch hat sich auch die Zahl der Besucher bei den beiden Aufführungen verändert.

Trotz HIV: Polizei darf Bewerber nicht ablehnen

19.07.2019 10:10 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer ersten Fassung dieses Artikels wurde der Sachverhalt, dass es sich bei dem Urteil um eine Einzelfall-Entscheidung auf der Grundlage des individuellen Therapiestandes handelt, nicht ausreichend deutlich. Wir haben den Text deshalb noch einmal ergänzt. Mögliche Missverständlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Dutzende Strohballen brennen neben A1

15.07.2019 18:12 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version ist das Autobahndreieck Stuhr zwischen Stuhr und der Stadt Diepholz verortet worden. Wir haben das inzwischen korrigiert.

Landvolk erwartet Verteilungsprobleme beim Wasser

06.07.2019 17:01 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir den Landvolk-Vizepräsidenten Holger Hennies fälschlicherweise als Volker Hennies bezeichnet. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. Wir haben es inzwischen korrigiert.

AfD wirft Landeschef Augustin aus der Partei

06.07.2019 10:06 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer älteren Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass der bisherige AfD-Co-Landeschef, Dennis Augustin, aus der Partei ausgeschlossen worden sei. Richtig ist: Der Vorstand der AfD hat die Parteimitgliedschaft von Co-Landeschef, Dennis Augustin, für unwirksam erklärt.

Nach 45 Jahren Pause rollen wieder Personenzüge

05.07.2019 11:04 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir die Bentheimer Eisenbahn als privates Unternehmen bezeichnet. Richtig ist, dass das Unternehmen mehrheitlich den Kommunen der Region gehört. Wir haben den Text entsprechend geändert.

Dinopark Münchehagen zeigt neue Raubsaurier-Funde

03.07.2019 21:40 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags hatte sich in unserer Schreibweise des Baryonyx walkeri ein Tippfehler eingeschlichen. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Gemeiderat Garrel will Bürgermeister abwählen

03.07.2019 08:13 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Textes wurde Garrel irrtümlicherweise als Stadt bezeichnet. Wir haben diesen Fehler korrigiert.

Anschlag auf Hühnermastanlage in Cramme

29.06.2019 09:10 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels hieß es, in den betroffenen Ställen seien jeweils 23.000 Tiere gewesen. Richtig ist, dass die Ställe zum Zeitpunkt des Eindringens der Unbekannten den Berichten zufolge leer standen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr