Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Aktuell
Der NDR

Darum wurde der "Polizeiruf 110" nachbearbeitet

Der NDR

Der "Polizeiruf 110 – Für Janina" hat für Diskussionen gesorgt. Ein "FCK AFD"-Aufkleber wurde nachträglich entfernt. Warum, erklärt NDR Unterhaltungschef Thomas Schreiber. mehr

Kommunalwahlen 2019: Wenige Frauen kandidieren

22.05.2019 11:57 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version haben wir geschrieben, dass das Mindestwahlalter 40 Jahre beträgt. Das ist falsch. Gewählt werden können Bürger, die am Wahltag mindestens 23 Jahre alt sind. Wir haben den Fehler korrigiert.

Suche nach Wrack von Kleinflugzeug geht weiter

21.05.2019 13:57 Uhr

Anmerkung der Redaktion: Entgegen anderslautender Agenturmeldungen ist noch kein Wrack gefunden worden. Wir haben die Seite entsprechend aktualisiert.

Falschmeldung: Hampel weiter mit Führerschein

16.05.2019 16:17 Uhr

In einer früheren Version dieses Beitrags war zu lesen, dass Armin-Paul Hampel der Führerschein entzogen worden sei. Diese Information beruhte auf einer falschen Angabe der zuständigen Staatsanwaltschaft. Wir haben den Artikel korrigiert und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Schule muss AfD-Kritik von der Webseite entfernen

16.05.2019 12:18 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es: "Die Julius-Leber-Schule in Hamburg-Altona...." Die Formulierung war nicht korrekt. Wir haben sie entsprechend geändert in: "Die Julius-Leber-Schule in Hamburg-Schnelsen..." Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Bahlsen-Erbin entschuldigt sich für Äußerungen

16.05.2019 11:51 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags war zu lesen, Bahlsen habe als "kriegstreibender" Betrieb gegolten. Richtig ist jedoch der Begriff "kriegswichtig". Wir haben dies korrigiert und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Rodewalder Wolf: Abschussgenehmigung reloaded

14.05.2019 15:37 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version war die Rede von "ortsansässigen Jägern". Wir haben das Wort "ortsansässig" gestrichen.

Wilhelmshaven: OB-Stichwahl am 26. Mai nötig

13.05.2019 13:51 Uhr

Anmerkung der Redaktion: Die Stadt Wilhelmshaven hat inzwischen zwei amtliche Zahlen korrigiert. Die entsprechenden Werte im Text - Zahl der Wahlberechtigten und die Wahlbeteiligung - wurden geändert. Auf das Wahlergebnis hat die Korrektur laut Stadt keinen Einfluss.

100 Jahre Uni Hamburg: "Astro-Alex" feiert mit

11.05.2019 11:15 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es: "Vor genau 100 Jahren, am 10. Mai 1919, hat die Bürgerschaft die Gründung der "Hamburgischen Universität" beschlossen." Die Formulierung war nicht korrekt. Wir haben sie entsprechend geändert in: "Vor genau 100 Jahren, am 10. Mai 1919, wurde die Universität Hamburg in der Musikhalle feierlich eröffnet." Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Zugunglück bei Rendsburg: Vorwürfe und Dementis

10.05.2019 08:21 Uhr

In einer älteren Version dieses Artikels stand, dass Genehmigungen für Schwertransporte von der Landespolizei erteilt werden. Diese gegenüber NDR Schleswig-Holstein getroffene Auskunft ist falsch. Richtig ist, dass diese Genehmigungen vom im Wirtschaftsministerium angesiedelten Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr kommen.

Göttingen: Forscher sind Mars-Wasser auf der Spur

09.05.2019 21:47 Uhr

In einer vorherigen Version stand fälschlicherweise die Formulierung "Umlaufbahn des Mars um die Erde". Es handelt sich natürlich um die Sonne. Diese Passage haben wir korrigiert.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr