Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Aktuell
Der NDR

Darum wurde der "Polizeiruf 110" nachbearbeitet

Der NDR

Der "Polizeiruf 110 – Für Janina" hat für Diskussionen gesorgt. Ein "FCK AFD"-Aufkleber wurde nachträglich entfernt. Warum, erklärt NDR Unterhaltungschef Thomas Schreiber. mehr

U3: Ersatzverkehr mit Bussen in Hamburger City

18.01.2019 20:08 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es, die Metrobuslinie 5 sei mit XXL-Bussen unterwegs. Diese wurden jedoch im September 2018 ausgemustert. Wir haben den Fehler korrigiert.

Windrad abgebrannt - Ein Fall mit Seltenheitswert?

17.01.2019 11:54 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es, dass der WPD-Sprecher Christian Schnibbe im aktuellen Fall von einer Öl-Leckage als Brand-Ursache ausgeht. Das ist so nicht korrekt. Wir haben die Aussage deswegen entfernt.

Bothel: Klage gegen Erdgasanlage liegt bei Gericht

15.01.2019 14:01 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir geschrieben, dass die Klage angenommen wurde. Dem ist nicht so. Der Eingang der Klage wurde lediglich bestätigt. Diese wird nun geprüft.

Pilotprojekt: Sanitäter sollen Notärzte entlasten

14.01.2019 12:10 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrages ist uns ein Fehler unterlaufen. Gemeindenotfallsanitäter wurden als speziell ausgebildete Rettungssanitäter bezeichnet, tatsächlich handelt es sich aber um speziell ausgebildete Notfallsanitäter.

Trotz Diesel-Fahrverbot nicht weniger Stickoxide

10.01.2019 17:30 Uhr

Wir hatten zunächst berichtet, dass die Belastung an der Max-Brauer-Allee von 46 auf 47 Mikrogramm gestiegen sei - richtig ist jedoch, dass sie bei 46 Mikrogramm gleichgeblieben ist.

"Serotonin" - Neuer Roman von Michel Houellebecq

07.01.2019 15:39 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, dass das Buch zeitgleich in Frankreich und Deutschland erscheint. Tatsächlich ist "Serotonin" aber schon am vergangenen Freitag in Frankreich erschienen. Die Redaktion bittet für diesen Fehler um Entschuldigung.

Kieler Technik landet auf Rückseite des Mondes

03.01.2019 17:09 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels war von der "dunklen" Seite des Mondes die Rede. Richtig ist die "Rückseite", auf der es am Ende der Mondnacht auch wieder hell wird. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Marderhund breitet sich in Niedersachsen weiter aus

23.12.2018 15:24 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels wurde der Marderhund fälschlich Marder genannt. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Angeblich Mörder gesichtet: Polizei stürmt Hotel

16.12.2018 14:30 Uhr

Anmerkung der Redaktion: Wir hatten zunächst berichtet, dass ein Taxifahrer die Polizei alarmiert hatte. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem ursprünglichen Hinweisgeber um einen Busfahrer handelte. Wir haben den Fehler korrigiert und die Meldung präzisiert.

Gelbwesten: Zorn trifft auch die Medien

14.12.2018 14:45 Uhr

Hinweis der Redaktion: In der Erstausstrahlung der ZAPP-Sendung waren zum Ende des Gelbwesten-Beitrags zwei Bilder zu sehen, anhand derer aufgezeigt werden sollte, wie eine unterschiedliche Motivwahl die Demonstrationen mal gefährlicher und mal weniger gefährlich erscheinen lässt. Die genutzten Bilder waren dafür jedoch ungeeignet, da sie im Netz bereits in einem falschen Zusammenhang zur Diskreditierung von Medien genutzt wurden und werden - dort wird behauptet, sie zeigten eine Szene aus unterschiedlicher Perspektive. In Wirklichkeit sind es jedoch zwei Szenen, die Fotos wurden an verschiedenen Tagen aufgenommen, wie der AFPFactCheck (siehe unten) feststellte. Um Missverständnisse zu vermeiden, haben wir diesen Abschnitt aus dem Beitrag herausgeschnitten. Wir bitten um Entschuldigung.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns im Programm Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie dort richtig. Und: Wir gehen auf Kritik unserer Hörer ein. mehr