Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Aktuell
Der NDR

Darum wurde der "Polizeiruf 110" nachbearbeitet

Der NDR

Der "Polizeiruf 110 – Für Janina" hat für Diskussionen gesorgt. Ein "FCK AFD"-Aufkleber wurde nachträglich entfernt. Warum, erklärt NDR Unterhaltungschef Thomas Schreiber. mehr

Listerien? Schlachter in Veenhusen startet Rückruf

18.11.2019 07:24 Uhr

In einer früheren Version der Meldung hieß es, die Schlachterei befinde sich in Neermoor. Dies ist nicht richtig. Wir danken für den Hinweis und bitten um Entschuldigung.

Kolibakterien: Kita in Hannover muss schließen

13.11.2019 12:18 Uhr

In einer früheren Version der Meldung hieß es, dass die Kolibakterien im Leitungswasser festgestellt worden seien. Dies ist nicht der Fall. Wir bitten um Entschuldigung.

Mienenbüttel: Tierversuchslabor schließt 2020

13.11.2019 10:32 Uhr

In einer vorangegangenen Version dieses Artikels hatten wir von einer "großen Affenstudie" der Firma Merck berichtet. Dies war eine Information des Vereins "SOKO Tierschutz". Die Firma Merck widerspricht dem. Es handele sich bei der Studie nicht um eine Primatenstudie, wie das Unternehmen mitteilte.

MV bekommt Anschluss an "Neue Seidenstraße"

12.11.2019 20:00 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung des Beitrags war die Rede von einem Güterzug, der den Hafen erreichte. Richtig ist aber, das Container eines Testzugs in Mukran angekommen sind. Wir haben den Fehler korrigiert.

NDR Funkhausdirektorin von MV verabschiedet

08.11.2019 14:46 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels zum Zeitpunkt der feierlichen Verabschiedung hieß es, "Sie geht mit 62 Jahren in den Ruhestand." Da Frau Haferburg mittlerweile ihren 63. Geburtstag feierte, haben wir die Altersangabe entsprechend angepasst. Sie geht zum 30. November 2019 in den Ruhestand.

Rote Flora: Widerspenstig seit 30 Jahren

08.11.2019 13:50 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Textes fehlte die Information, dass der Hamburger Senat im September 2019 seine G20-Bilanz relativiert hat.

Weltbilder

05.11.2019 18:30 Uhr

Hinweis der Redaktion: Am 8. Oktober 2019 wurde in der Sendung Weltbilder über Erkrankungen und Todesfälle unter Nutzer*innen von E-Zigaretten in den USA berichtet. Die Redaktion hat sich entschieden, den Beitrag aus der Mediathek zu entfernen, da er nicht präzise genug ist. In dem Beitrag wird ein 18-jähriger US-Bürger im Krankenhaus gezeigt, der nach zwei Jahren des E-Zigaretten Konsums Lungenprobleme bekommen hat. Im Text wird allerdings nicht darauf hingewiesen, dass der Patient zugibt, auch Cannabis konsumiert zu haben. Es fehlt der Hinweis, dass für die Erkrankung des Patienten auch dessen Nutzung Cannabinol-haltiger Flüssigkeiten eine Rolle gespielt haben könnte. Dies hätte deutlicher angesprochen werden sollen. Außerdem war in dem gleichen Beitrag zu Bildern einer breiten Palette von Liquids die Rede von "Öl-haltigen Produkten". Diese Beschreibung trifft auf Cannabinol-haltige Flüssigkeiten zu, nicht aber auf herkömmliche Vaping-Produkte. Die Formulierung im Text war daher unglücklich gewählt und missverständlich. Die Redaktion wird bei zukünftiger Berichterstattung auf eine korrekte Benennung achten und bittet um Entschuldigung.

ZAPP

01.11.2019 14:00 Uhr

Hinweis der Redaktion: Im Beitrag über Annegret Kramp-Karrenbauer ist es zu zwei Fehlern bei den Zeitangaben gekommen. Die Rede von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl als CDU-Vorsitzende fand natürlich am 7.12.2018 statt und nicht 2019, ebenso der dazugehörige TV-Kommentar von Rainald Becker. Und im Beitrag zur Meinungsfreiheit wird behauptet, es wurde eine Uni-Lesung von Thomas de Maizière verhindert. Das ist falsch, es handelte sich um eine Lesung im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes. Wir bitten um Entschuldigung.

AKK im Umfragetief: Sind die Medien schuld?

01.11.2019 13:00 Uhr

Hinweis der Redaktion: Im Film ist es zu zwei Fehlern bei den Zeitangaben gekommen. Die Rede von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl als CDU-Vorsitzende fand natürlich am 7.12.2018 statt und nicht 2019, ebenso der dazugehörige TV-Kommentar von Rainald Becker. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Störaktion an der Uni: Meinungsfreiheit in Gefahr?

31.10.2019 22:45 Uhr

Hinweis der Redaktion: Im Filmbeitrag und in einer früheren Version des Textes wird bzw. wurde behauptet, es wurde eine Uni-Lesung von Thomas de Maizière verhindert. Das ist falsch, es handelte sich um eine Lesung im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes. Wir bitten um Entschuldigung.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr