Stand: 14.08.2020 15:32 Uhr

Das schönere Echo

Vai samba meu
von Juliana Da Silva 
Vorgestellt von Michael Laages

Gerade hat das "andere" - im Widerstand zur rechtsradikalen Regierung des eigenen Landes stehende - Brasilien prominente Geburtstage gefeiert: von Caetano Veloso, von Gilberto Gil, von Joao Bosco. Wer nicht so weltberühmt ist wie diese drei, denkt im Moment durchaus auch darüber nach: Durchhalten oder Abhauen? Nicht nur das Virus, auch (und auf viel schlimmere Weise) die Regierung nimmt vielen Künstlerinnen und Künstlern die Luft zum Atmen. Juliana da Silva entschied sich bereits vor mehr als 20 Jahren - lange vor einem Präsidenten Bolsonaro - für das Leben und Singen in der Fremde.

Hochkarätige Besetzung

Seit vielen Jahren ist sie im traditionsreichen Frankfurter "Jazzkeller" zu hören gewesen. Zu ihrem aktuellen Ensemble gehört auch eine der wichtigsten Jazzstimmen der Stadt: die vom Saxofonisten Tony Lakatos. Dessen Bruder Roby greift zur Geige in der Band, ebenfalls aus Ungarn kommt Cymbalom-Virtuose Mihalý Farkas. Der Kölner Bassist André de Cayres, Henrique Gomide am Klavier und Schlagzeuger Bodek Janke komplettieren die Band. Zum Ereignis aber wird auf der neuen CD von Juliana da Silva Posaunist Bart van Lier - sein Instrument singt quasi die zweite Stimme neben da Silva selbst.

Botschaften aus dem "anderen", dem besseren Brasilien

Das hatte stets Tradition in Brasilien – bis zum aktuellen Meister Bocato reicht die Linie der Top-Posaunisten der "Musica Popular Brasileira". Juliana da Silva kennt deren Geschichte und zitiert enzyklopädisch und originell: Baden Powell und Vinicius de Moraes (der im Netz gerade von Enkelin Mariana in einer Serie geehrt wird!), Dorival Cayimmi und Tom Jobim, Moacir Santos und den vor kurzem an Covid-19 verstorbenen Aldir Blanc. Warm und voll ist Julianas Stimme, einfühlsam und entspannt, bei Bedarf auch energisch und impulsiv.

Lauter Botschaften aus dem "anderen", dem besseren Brasilien sind das – und zum Glück können wir hierzulande wenigstens dessen Echo hören: mit Juliana da Silva.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazz-Redaktion stellt neuveröffentlichte Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen aktueller Jazz-CDs aus dem Programm von NDR Info und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Vai samba meu

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Unverbindliche Preisempfehlung 15 € + Versandkosten
Label:
Eigenvertrieb (www.julianadasilva.com/music)
Veröffentlichungsdatum:
14.08.2020

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Jazz | 17.08.2020 | 22:05 Uhr

NDR Info Livestream

Morgenandacht

05:56 - 06:00 Uhr
Live hören