Tschentscher für einzelne Lockerungen für Geimpfte

Stand: 03.05.2021 12:08 Uhr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hält moderate Lockerungen für Geimpfte für sinnvoll. Er plädiert aber auch dafür, bei allen Lockerungsschritten die Gesamtsituation in Hamburg im Blick zu behalten.

Tschentscher sagte im Interview mit NDR Info, dass Grundrechtseinschränkungen für Geimpfte dort zurückgenommen werden können, wo es möglich sei. Als Beispiel nannte Hamburgs Erster Bürgermeister die Vorlage eines negativen Schnelltests beim Besuch eines Friseursalons und in anderen Situationen. Menschen mit kompletter Impfung seien jenen gleichzustellen, die einen negativen Schnelltest gemacht hätten.

Tschentscher will Bundes-Verordnung prüfen

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Sonntag in der ARD angekündigt, dass die Bundesregierung möglicherweise schon in dieser Woche eine entsprechende Verordnung für die Lockerungen bei Geimpften vorlegt und sie auch schon am Freitag in den Bundesrat gehen könnte. Tschentscher meinte dazu: Bislang sei dieser Schritt für Ende Mai angekündigt gewesen, "wenn das jetzt schneller gehen soll, muss man sich die Verordnung genau ansehen."

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt
AUDIO: Corona: Tschentscher befürwortet schnelle Rückgabe einzelner Rechte (6 Min)

Ausgangsbeschränkungen an Inzidenz koppeln

Zurückhaltend betrachtet der Hamburger Regierungschef die Frage, inwieweit auch Ausgangsbeschränkungen für Geimpfte nicht mehr gelten sollen. Dies seien weitgehende Schritte, die auch zur Inzidenz passen müssten. Tschentscher erklärte auch, warum Hamburgs Zahlen zurzeit eine höhere Inzidenz aufweisen, als die vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Zahlen. Dies liege daran, dass Hamburgs eigene Zahlen einen aktuelleren Stand repräsentierten. Beim Robert Koch-Institut würden hingegen noch einige Tage Daten nacherhoben, die dann zu einer nachträglichen Anhebung der Inzidenz führen. Hamburg habe mit seinen Zahlen zum Infektionsgeschehen in der Hansestadt gute Erfahrungen gemacht.

 

Weitere Informationen
Dirk Heinrich, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Hamburg. © picture alliance/dpa | Georg Wendt Foto: Georg Wendt

Video-Chat mit Dirk Heinrich vom Hamburger Impfzentrum

Der ärztliche Leiter des Hamburger Impfzentrums Dirk Heinrich hat Ihre Fragen rund um die Corona-Impfung beantwortet. mehr

Björn Parey, Allgemeinmediziner, impft eine Patientin mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer in seiner Praxis in Hamburg-Volksdorf. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg erwartet Anfang Mai viel Corona-Impfstoff

In der ersten Mai-Woche soll das Impfzentrum 50.000 Dosen erhalten. Die Ärzte könnten noch einmal die doppelte Menge bekommen. (25.04.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiter reinigen die Tische im Biergarten des Restaurants "Maybach" im Stadtteil Eimsbüttel. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Corona-Regeln: Hamburger Senat beschließt weitere Lockerungen

Unter anderem dürfen zu Pfingsten die Außengastronomie und der Einzelhandel unter Auflagen wieder öffnen. mehr