Eine Frau und ein Mann sitzen mit Mundschutz in einem Park auf einer Bank. Zwischen ihnen ist ein großer Abstand. © Colourbox Foto: Kzenon

Studie: Zwei Drittel leiden psychisch unter Corona-Pandemie

Stand: 14.07.2021 09:51 Uhr

Zwei Drittel der Deutschen leiden psychisch unter der Pandemie - vor allem Familien mit Kindern. Das geht aus einer repräsentativen Untersuchung im Auftrag der Asklepios-Kliniken hervor.

"Wir sind besorgt", sagt Professor Christoph Herborn von Asklepios in Hamburg. "Möglicherweise haben wir die Nebenwirkungen der Lockdowns unterschätzt". 2.000 Menschen wurden für die Studie bundesweit befragt. Vier von fünf jungen Menschen gaben an, sehr zu leiden. Auch Familien beklagten übermäßig oft, die sozialen Kontakte zu vermissen und sich einsam zu fühlen.

Ein Viertel aller Befragten im Homeoffice

Am wenigsten Probleme bereitete der Untersuchung zufolge die beengte Wohnsituation und das Homeoffice. Allerdings hat nur ein Viertel aller Befragten überhaupt im Homeoffice gearbeitet. Und von denen fand der ganz überwiegende Teil die psychische Belastung ebenso stark, wie diejenigen, die Kinder zu Hause betreuen mussten. Ein Drittel der Befragten sagte, dass sie unter Corona nur wenig gelitten haben.

Studie wird fortgesetzt

Konkrete Zahlen für Hamburg liegen noch nicht vor. Aber die Studie wird fortgesetzt, heißt es bei Asklepios. Mit mehr Befragten soll es auch aussagekräftige Zahlen für einzelne Bundesländer geben.

Eine Frau schaut aus einem Fenster ©  photocase.de Foto: inkje
AUDIO: Asklepios veröffentlicht Studie zur Corona-Pandemie (1 Min)
Weitere Informationen
Ein Mann sitzt mit einem Laptop und einem Bildschirm an einem Tisch vor einem Fenster im Homeoffice. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Strauch

Studie: Dauerhafte Internetnutzung nimmt in Corona-Krise zu

Die Studie der Techniker Krankenkasse zeigt auch einen Zusammenhang zu körperlichen oder psychischen Problemen. (17.02.2021) mehr

Eine junge Frau vergräbt hockend ihr Gesicht in der Armbeuge. © photocase Foto: andlostluggage

Corona: Depressionen und Angst nach Covid-19-Erkrankung

Nach einer Covid-19-Erkrankung leiden viele unter Depressionen, Ängsten und Schlafstörungen. Entspannungstechniken können helfen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.07.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Besucherinnen und Besucher genießen am Ende eines Frühsommertages den Ausblick vom Vorplatz der Elbphilharmonie auf Elbe und Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

132 neue Corona-Fälle in Hamburg: Inzidenzwert steigt über 35

Die Sozialbehörde hat am Freitag 75 Neuinfektionen mehr als vor einer Woche registriert. Der Inzidenzwert liegt nun bei 35,7. mehr