Stand: 16.08.2020 19:51 Uhr

Spanien-Rückkehrer: Stau beim Corona-Testzentrum

Lange Schlangen vor dem Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © NDR Foto: Screenshot
Viele Menschen wollen sich direkt am Flughafen auf das Coronavirus testen lassen.

Am Corona-Testzentrum am Hamburger Airport haben sich am Sonntag lange Schlangen vor den fünf Teststraßen im "Terminal Tango" außerhalb des eigentlichen Flughafengebäudes gebildet. Sieben Maschinen allein aus Palma de Mallorca landeten den Tag über auf dem Hamburger Flughafen, zwei weitere Maschinen kamen vom spanischen Festland, dazu weitere aus der Türkei und aus Balkan-Ländern. Es gebe eine große Nachfrage nach Corona-Tests, sagte eine Flughafensprecherin. Am Freitag hatte das Auswärtige Amt eine offizielle Reisewarnung für das gesamte spanische Festland und die Balearischen Inseln wie Mallorca und Ibiza ausgesprochen.

Die Hamburger Gesundheitsbehörde hat das Corona-Testzentrum eingerichtet, das vom Deutschen Roten Kreuz betrieben wird. Die Kapazität wird mit rund 2.000 Tests pro Tag angegeben - was rechnerisch ausreichend wäre. Bei einer ungleichmäßigen Auslastung über den Tag gibt es dennoch Engpässe, wenn mehrere Maschinen in kurzen Abständen landen.

Viele gestrichene Flüge

Reisende haben laut Informationen von NDR 90,3 im Flugzeug erfahren, dass sie sich nun binnen 72 Stunden auf das Coronavirus testen müssen. Einige Airlines haben auf die Reisewarnung reagiert, etliche Flüge nach Mallorca wurden gestrichen. Viele Urlaubende versuchten, noch umzubuchen.

Test für Rückkehrende

Seit dem 8. August müssen sich Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten testen lassen oder einen aktuellen negativen Test vorlegen. Sie müssen aber nicht das Testzentrum am Flughafen nutzen. Ebenso ist es möglich, den Test innerhalb von drei Tagen beim Hausarzt oder einem anderen Testzentrum nachzuholen. Nur mit einem negativen Test dürfen die Reisenden die vorgeschriebene Quarantäne vorzeitig verlassen.

Neben dem Corona-Testzentrum am Flughafen gibt es zwei weitere Corona-Testzentren, die die Kassenärztliche Vereinigung eingerichtet hat: in Farmsen und in Altona. Ein Testzentrum in der Innenstadt ist in Planung. In der kommenden Woche soll ein weiteres Corona-Testzentrum am Flughafen an den Start gehen, das sich vor allem auf abfliegende Fluggäste konzentriert.

Weitere Informationen
Reisende gehen aus dem Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens an einem Schild vorbei, auf dem die Richtung zum Corona-Testzentrum mit einem Pfeil angezeigt wird. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Zweites Testzentrum für den Hamburger Flughafen

In der kommenden Woche soll am Hamburger Flughafen ein zweites Corona-Testzentrum eingerichtet werden. Es ist vor allem für Abreisende gedacht, aber auch Ankommende können es in Anspruch nehmen. (15.08.2020) mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) steht am Hamburger Flughafen während eines Pressetermins in einem Corona-Testzentrum und hält einen Test. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Warten auf Corona-Testzentrum in Hamburger Innenstadt

In Hamburgs Innenstadt gibt es noch immer kein Corona-Testzentrum für Reiserückkehrer. Vor über einer Woche war das angekündigt worden. Am Flughafen ließen sich schon rund 7.300 Menschen testen. (13.08.2020) mehr

Auswertung von Coronatests im Labor. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten

Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten müssen sich nun testen lassen oder einen negativen Corona-Test vorlegen. Im Testzentrum am Hamburger Flughafen gibt es zeitweise einen großen Andrang. (08.08.2020) mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Reisende sollen Corona-Tests selbst zahlen

Nach Ansicht von Hamburgs Bürgermeister Tschentscher sollten Rückkehrer aus Risikogebieten die Kosten für die Corona-Tests selbst tragen. Das findet auch der designierte Hamburger CDU-Chef Ploß. (08.08.2020) mehr

Melanie Leonhard (SPD)

Leonhard fordert eine Woche Quarantäne für Rückkehrer

Hamburgs Sozialsenatorin Leonhard fordert deutlich strengere Regeln für Reiserückkehrer. Wer aus einem Risikogebiet kommt, solle grundsätzlich eine Woche in Quarantäne müssen. (07.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.08.2020 | 10:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Rathaus in Hamburg © Colourbox Foto: Giovanni

Ab Dienstag weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Hamburg

Am Dienstag treten in Hamburg weitere Lockerungen in Kraft, zum Beispiel bei privaten Kontakten, Sport und in der Gastronomie. mehr