Auf einem Tisch liegt zwischen Silvesterdeko eine FFP2-Maske. © Christine Raczka Foto: Christine Raczka

Silvester 2021: Diese Regeln gelten für Feuerwerk und Partys in Hamburg

Stand: 31.12.2021 14:52 Uhr

Silvester wird auch zum Jahreswechsel 2021/2022 in Hamburg eher ruhig ausfallen: Private Treffen und Feiern sind nur eingeschränkt möglich. Zudem wurde der Verkauf von Feuerwerk und Böllern vom Senat untersagt.

Darüber hinaus ist es vom 31. Dezember um 15 Uhr bis 1. Januar um 9 Uhr nicht erlaubt, Feuerwerk und Böller (Pyrotechnik) auf öffentlichem Grund zu zünden und bei sich zu haben. Im selben Zeitraum gilt ein Ansammlungsverbot, wonach sich maximal zehn Personen im öffentlichen Raum treffen oder zusammenstehen dürfen. Vom Zünden von Feuerwerk im privaten Rahmen wird dringend abgeraten. Es gehe darum, Verletzungen zu vermeiden, um Krankenhäuser zu schonen, sagte der Hamburger Senat am 21. Dezember.

Tanzveranstaltungen in Hamburg verboten

Bereits seit dem 24. Dezember sind Tanzveranstaltungen untersagt. Dieses Tanzverbot kommt faktisch einer Schließung von Clubs und Diskotheken gleich. Für die Gastronomie gibt es zudem seit dem 24. Dezember eine Sperrstunde von 23 Uhr an. Eine Ausnahme ist für den Neujahrsmorgen geplant: Dann dürfen Kneipen, Gaststätten und Bars bis 1 Uhr geöffnet bleiben. Stehplätze in gastronomischen Betrieben sind nicht gestattet.

Kontaktbeschränkung bei privaten Feiern

Private Silvester-Feiern sind durch die geltenden Kontaktbeschränkungen nur begrenzt möglich. Geimpfte und genesene Personen dürfen sich privat, also unter 2G, mit bis zu zehn Personen treffen. Sobald Ungeimpfte an einem privaten Treffen teilnehmen, gilt es, die Kontakte auf den eigenen Haushalt sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes zu beschränken. Kinder bis zum Ende des 14. Lebensjahres sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen.

Weitere Informationen
Die Polizei ist zu Silvester 2020 am Jungfernstieg in Hamburg im Einsatz, um die Einhaltung des Feuerwerksverbotes und des Alkoholverotes zu kontrollieren. © dpa

Polizei Hamburg kündigt hohe Präsenz zu Silvester an

Die Polizei Hamburg will vor allem die Hotspots, wie Jungfernstieg, Landungsbrücken und Reeperbahn kontrollieren. (29.12.2021) mehr

Böller, Feuerwerk und Verbotsschild liegen nebeneinander. © picture alliance/Bildagentur-online/Ohde Foto: Christian Ohde

Corona: Diese Silvester-Regeln gelten im Norden

Kontaktbeschränkungen, Testpflicht und Feuerwerks-Verkaufsverbot: Diese Regeln im Norden gilt es an Silvester zu beachten. mehr

Ein Mann auf einer Bank an der Elbchaussee genießt die Sonne und den Blick auf die Elbe mit Hafen. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Am 10. Januar sind verschärfte Maßnahmen mit 2G-Plus in Kraft getreten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 21.12.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

An der Klinke der Zimmertür einer Jugendlichen hängt ein Mund-Nasen-Schutz. (Symbolfoto) © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Positiver Corona-Test bei sich oder im Umfeld: Was nun?

Ein Überblick der Regeln zu Quarantäne, Isolation und Freitesten, die laut Sozialbehörde derzeit in Hamburg gelten. mehr