Eine Grafik erläutert die Bund-Länder-Beschlüsse zur Quarantäne und Isolation. © Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Neue Quarantäne-Regeln in Hamburg in Kraft getreten

Stand: 15.01.2022 06:29 Uhr

In Hamburg sind am Sonnabend die neuen Quarantäne-Regelungen für Infizierte und Kontaktpersonen in Kraft getreten.

"Tatsächlich werden wir das 1:1 umsetzen, was der Bundesrat auf den Weg gebracht hat", hatte Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) am Freitag angekündigt. Bund und Länder hatten sich am 7. Januar auf die neuen Regeln geeinigt. Nachdem Bundestag und Bundesrat den Veränderungen zugestimmt haben, setzen nun die Bundesländer diese in ihren Corona-Eindämmungsverordnungen um.

Geboosterte Kontaktpersonen müssen nicht mehr in Quarantäne

Die neuen Quarantäne-Regeln sehen vor, dass sich dreifach geimpfte Kontaktpersonen von Corona-Infizierten nicht mehr in Quarantäne begeben müssen. Das gilt auch für frisch doppelt Geimpfte und Genesene, wenn die Erkrankung oder die Impfung weniger als drei Monate zurückliegt.

VIDEO: Fragen und Antworten zur neuen Corona-Quarantäneregelung (2 Min)

Quarantäne wird auf zehn Tage verkürzt

Alle anderen Kontaktpersonen müssen 10 Tage lang in Quarantäne bleiben - bislang waren es 14 Tage. Ein Abkürzen dieser Zeit ist für Personen ohne Symptome nach sieben Tagen mit einem negativen PCR-Test oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest möglich. Für Schul- und Kita-Kinder gilt, dass sie sich bereits nach fünf Tagen aus der Quarantäne als Kontaktperson freitesten können.

Auch Isolationszeit für Infizierte verkürzt

Auch die Isolationszeit für Infizierte wird von 14 auf 10 Tage verkürzt. Nach sieben Tagen können sie sich mit einem negativen PCR-Test oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest freitesten. Infizierte Kinder können sich ebenfalls nach sieben Tagen mit einem PCR-Test oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest freitesten. Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen benötigen einen PCR-Test, um sich nach sieben Tagen freitesten zu lassen. Außerdem müssen sie zuvor mindestens zwei Tage symptomfrei sein.

Weitere Informationen
An der Klinke der Zimmertür einer Jugendlichen hängt ein Mund-Nasen-Schutz. (Symbolfoto) © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Positiver Corona-Test bei sich oder im Umfeld: Was nun?

Ein Überblick der Regeln zu Quarantäne, Isolation und Freitesten, die laut Sozialbehörde derzeit in Hamburg gelten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.01.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Hamburg. Es sind Schilder mit der Aufschrift "Kein digitaler Impfpass"“ und "Nein zu 1G, 2G und 3G!" zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Demonstrationen in Hamburg gegen Corona-Maßnahmen

In Hamburg sind am Sonnabend erneut Kritiker der Corona-Politik auf die Straße gegangen. Mehr als 3.000 Menschen versammelten sich in Barmbek. mehr