Das Containerschiff "Hamburg-Express" der Reederei Hapag-Lloyd wird an einem Terminal abgefertigt. © picture alliance / dpa Foto: Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd-Chef: Noch länger Verzögerungen bei Transporten

Stand: 27.01.2021 10:34 Uhr

Überlastete Containerterminals sorgen wohl noch bis Mitte dieses Jahres für Verzögerungen im Welthandel. Davon geht der Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd, Rolf Habben Jansen, aus.

Wochenlange Wartezeiten, um einen Container an Bord eines Schiffes zu bekommen, explodierende Preise für Transporte über die Weltmeere: Damit habe keiner gerechnet, sagte Habben Jansen. Während andere Branchen wie die Gastronomie in der Corona-Krise am Boden liegen, verzeichnen die Contaienreedereien einen nie dagewesenen Boom. Hapag-Lloyd hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, dass sich der Gewinn im ersten Quartal dieses Jahres verachtfacht - verglichen mit 2020.

Geld fließt in Waren statt in Reisen

Die Ursachen dafür seien vielfältig, so Habben Jansen. In den westlichen Industrieländern könne kaum noch jemand Geld fürs Reisen oder fürs Ausgehen ausgeben, stattdessen wird mehr in Waren und in das Leben zu Hause investiert. Von Unterhaltungselektronik über Sportartikel bis hin zu Möbeln und Spielzeugen. Inzwischen sind die Schiffskapazitäten knapp, besonders in Nordamerika kommen Häfen kaum noch hinterher, Schiffe abzufertigen. In Europa und in Hamburg, so Habben Jansen, gebe es dagegen noch kaum Staus in den Häfen.

Hapag-Lloyd profitiere derzeit von der massiven Nachfrage nach Containertransporten, sagte Habben Jansen. Er wies aber auch darauf hin, dass in den vergangenen zehn Jahren auch so manche Durststrecke habe überwunden werden müssen.

Weitere Informationen
Ein Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd liegt am Terminal Burchardkai in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hapag-Lloyd: Gewinnsprung dank Container-Boom

Die Nachfrage nach Container-Transporten ist riesig und beschert der Hamburger Reederei hohe Gewinne. (27.01.2021) mehr

Ein Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd am Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen. © dpa Foto: Angelika Warmuth
43 Min

Made in Norddeutschland - Hapag-Lloyd

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd ist die viertgrößte Containerreederei der Welt. Wie sieht das Unternehmen von innen aus? Lohnt sich die Containerfahrt langfristig überhaupt noch? 43 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

170 neue Corona-Fälle in Hamburg

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Behörde insgesamt 53.359 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Coronavirus getestet. mehr