Stand: 17.08.2020 17:34 Uhr

Hamburg gibt Finanzspritze für Open-Air-Konzerte

Hamburg will in den kommenden Monaten Open-Air-Konzerte in der Hansestadt mit einer Summe von 1,5 Millionen Euro fördern. "Die Livemusik-Szene ist von den Corona-bedingten Einschränkungen besonders hart getroffen", teilte Kultursenator Carsten Brosda (SPD) am Montag mit. Deshalb habe seine Behörde jetzt im Austausch mit den Hamburger Livemusik-Clubs und Livemusik-Veranstaltern ein Programm auf den Weg gebracht, das Corona-gerechte Konzertveranstaltungen fördert.

Statt in den Clubs soll es bis Ende Oktober vermehrt Open-Air-Konzerte geben, zum Beispiel im Musikpavillon von Planten un Blomen, auf dem Lattenplatz vor dem Knust oder im Cruise Inn auf dem Parklatz des Kreuzfahrtterminals Steinwerder. Das Förderprogramm in Höhe von 1,5 Millionen Euro soll alle an der Durchführung von Konzerten Beteiligten unterstützen - von den Clubs über Veranstalter, Agenturen, Technik bis hin zu den Musikerinnen und Musikern.

Weitere Informationen
Leeres Theater © picture-alliance Foto: Michael Memminger

Corona-Regeln für die Kultur: Theater auf, Clubs dicht

In Hamburg dürfen Museen und Galerien wieder besucht werden. Theater und Kinos bleiben hingegen noch zu und Live-Konzerte finden auch nicht statt. Was zudem beschlossen wurde im Überblick. (19.05.2020) mehr

Konzertkino der Elbphilharmonie am Hamburger Hafen.

Elbphilharmonie: Konzertkino gestartet

Am Wochenende hat das Konzertkino vor der Elbphilharmonie begonnen. Bis zum 1. September werden Konzertmitschnitte gezeigt, aber natürlich ist dieses Mal alle anders als sonst. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hände tippen etwas auf einer Computertastatur. © photocase.de Foto: PolaRocket

Wie der Hass aus dem Internet Hamburgs Politiker trifft

Hamburger Politikerinnen und Politiker werden per Mail und in sozialen Medien häufig beleidigt oder bedroht. Das hat eine Befragung des NDR ergeben. mehr