Ein Teilnehmer mit Aluhut auf der Demonstration gegen die Corona-Impfung am 08. Januar 2022 in Hamburg. © NDR Foto: Finn Kessler

Hamburg: Polizei verbietet erneut Demo gegen Corona-Politik

Stand: 27.01.2022 17:07 Uhr

Eigentlich wollten am Sonnabend wieder Tausende in der Hamburger Innenstadt gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren. Rund 11.000 Menschen hatte der Veranstalter angemeldet. Die Polizei hat die Demo untersagt. Entscheidet das Verwaltungsgericht anders?

Die Kritiker und Kritikerinnen der Corona-Politik wollten unter dem Motto "Gegen Maskenpflicht und sonstige Corona-Maßnahmen" von der Kunsthalle einmal um die Binnenalster ziehen. Die Hamburger Polizei hat die Kundgebung jetzt aber verboten, weil das Hygienekonzept nicht ausreichend gewesen sei und weil der Veranstalter den Kontakt abgebrochen habe.

Ohne Maske verboten

Nach Informationen von NDR 90,3 ist der ursprüngliche Anmelder der Demonstration ein Mann aus der Reichsbürger-Szene. Mittlerweile hat den Platz ein Anwalt eingenommen. Der Veranstalter besteht darauf, dass die Demo-Teilnehmenden keine Maske tragen. Das ist aber laut Eindämmungsverordnung aktuell verboten. Das Hygienekonzept geht laut Polizei also nicht auf - Versammlungs- und Gesundheitsbehörde sprachen ein Verbot aus.

Gericht soll entscheiden

Die Anmelder gehen jetzt gerichtlich gegen das Verbot vor. Ein entsprechender Eilantrag sei am Donnerstagnachmittag beim Verwaltungsgericht Hamburg eingegangen, sagte ein Gerichtssprecher.

Vor zwei Wochen war bereits eine Großdemonstration von Gegnerinnen und Gegnern der Impf- und Corona-Maßnahmen, zu der bis zu 15.000 Menschen in der Innenstadt erwartet wurden, aus Infektionsschutzgründen verboten worden. Dennoch hatten sich später etwa 3.000 Menschen größtenteils ohne Masken und Abstand rund um die Kunsthalle versammelt. Als sie sich weigerten, den Platz zu räumen, drängte die Polizei die Demonstranten teils mit körperlicher Gewalt ab, vereinzelt kam es zu Handgreiflichkeiten.

Weitere Informationen
Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Hamburg. Es sind Schilder mit der Aufschrift "Kein digitaler Impfpass"“ und "Nein zu 1G, 2G und 3G!" zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Der Polizeireporter-Podcast: Wer sind die Corona-Kritiker?

Die Polizeireporter sprechen mit dem Soziologen Nils Zurawski über die Stimmung in Deutschland nach zwei Jahren Pandemie. (25.01.2022) mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Hamburgs Innensenator befürchtet Radikalisierung von Impfgegnern

Bislang sehen Hamburgs Behörden aber keine Steuerung der Proteste durch Rechtsextremisten. (24.12.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hafenkapitän Jörg Pollmann. © HPA / Andreas Schmidt-Wiethoff Foto: HPA / Andreas Schmidt-Wiethoff

Hamburger Hafenkonzert: Hafenkapitän Jörg Pollmann verlässt die Brücke

Nach fast 30 Jahren als Hamburger Hafenkapitän geht Jörg Pollmann in den Ruhestand. Das Hafenkonzert hat mit ihm gesprochen. mehr