Stand: 31.08.2020 12:05 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Krise trifft Volkshochschule Hamburg hart

Die Corona-Pandemie hat auch die Hamburger Volkshochschulen finanziell hart getroffen. Die Geschäftsführung meldet allein für das erste Halbjahr einen Verlust von 1,6 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr rechnet sie mit einem Minus von bis zu vier Millionen Euro. Geschäftsführerin Marlene Schnoor ist aber optimistisch, dass die schwierige Situation gemeistert wird. "Wir haben Hilfszusagen von der Schulbehörde bekommen", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Mit der Krise erfuhren digitale Lern-Angebote an den Volkshochschule einen Schub.

Zwei Monate Pause für Präsenzkurse

Inzwischen dürfen auch wieder Präsenzkurse stattfinden, allerdings mit deutlich weniger Teilnehmern und unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen. Man wolle, dass Volkshochschule stattfinde und dass Bildung für alle möglich sei - auch in diesen Zeiten, so Schnoor. Mitte März hatte die Volkshochschule den Präsenzbetrieb schließen müssen. Betroffen waren etwa 3.800 Kurse, die Volkshochschulen konnten keine Einnahmen mehr erzielen. Im April starteten dann die ersten zusätzlichen Online-Kurse. Einige gab es schon zuvor, die Online-Kurse wurden dann aber forciert. Ab 25. Mai wurden Schritt für Schritt wiedere Präsenz-Veranstaltungen ausprobiert - eben mit weniger Teilnehmern und unter Auflagen.

Rund 25 Prozent Online-Kurse

Marlene Schnoor, Geschäftsführerin der Hamburger Volkshochschule © dpa-Bildfunk, Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt
Rechnet für 2020 mit einem Minus von drei bis vier Millionen Euro: Marlene Schnoor, die Geschäftsführerin der Hamburger Volkshochschule.

Im Herbst starten mehr als 2.000 Kurse, laufend sollen neue dazukommen. Das ist laut Geschäftsführung in etwa das Vorjahresniveau. Bis zu einem Viertel sind Online-Angebote. Zuvor nahmen pro Jahr etwa 112.000 Menschen an Kursen teil. Auf diese Zahlen könne man aber dieses Jahr nicht mehr kommen, sagte Schnoor. Die Volkshochschule gehört zur Schulbehörde, ist wirtschaftlich aber relativ selbstständig. Zwei Drittel der Einnahmen müssten selbst erzielt werden, so Schnoor. "Wir haben sehr schnell versucht, Auffangmöglichkeiten für unsere 1.200 freiberuflichen Kursleitenden zu bekommen", sagte sie weiter.

Die Hamburger Volkshochschule ist die größte Weiterbildungseinrichtung der Stadt. Im vergangenen Jahr feierte sie ihr 100-jähriges Jubiläum.

Weitere Informationen
Die Theaterpädagogin Teresa Rosenkrantz

Teresa Rosenkrantz: "Auch eine Überforderung"

Corona-bedingt hat Teresa Rosenkrantz ihren Theaterkurs an der Volkshochschule kurzerhand ins Internet verlegt. Das war natürlich eine Umstellung, auch für die Teilnehmenden. (26.08.2020) mehr

Frontalansicht auf das Hamburger Rathaus. © dpa/picture alliance Foto: Philipp Szyza/xim.gs

Senatsempfang zu 100 Jahren Volkshochschule

Senatsempfang mit prominenten Gästen: Auch Annegret Kramp-Karrenbauer gratulierte als Präsidentin des Volkshochschulverbandes zum 100-jährigen Bestehen der Hamburger Volkshochschule. (29.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.08.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Andreas Dressel (SPD), Finanzsenator von Hamburg, nimmt an der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus teil. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Dressel: Keine politische Einflussnahme im Steuerfall Warburg Bank

Die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank waren Thema im Haushaltsausschuss. Hamburgs Finanzsenator Dressel sagte, eine politische Einflussnahme auf den Steuerfall habe es nicht gegeben. mehr

Szene aus dem Spiel HSV - Düsseldorf © Witters Foto: Valeria Witters

Livecenter: Terodde schnürt den Doppelpack - 2:0

Findet der HSV jetzt die richtige Antwort auf das Pokal-Aus? Der HSV startet gegen Fortuna Düsseldorf in die Zweitliga-Saison. 1.000 Fans dürfen die Partie im Volkspark verfolgen. mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa Foto: Regina Wank

Grote-Umtrunk: Gästen droht kein Bußgeld

Die umstrittene Feier von Hamburgs Innensenator Grote hat keine Konsequenzen für die Gäste. Das teilte die Bußgeldstelle mit. Grote selbst musste 1.000 Euro zahlen. mehr

Eefje de Visser im Nochtspeicher. © Reeperbahnfestival Foto: Björn Buddenbohm

Reeperbahn Festival 2020: Eefje de Visser jetzt im Video-Stream

NDR.de überträgt in Zusammenarbeit mit ARTE viele Konzerte des Festivals im Video-Stream. Jetzt im Stream: Eefje de Visser. Außerdem noch dabei: Novaa, Suzane und Arya Zappa. mehr