Ein Schriftzug eines Hotels in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Klüter

Corona: Gericht bestätigt Beherbergungsverbot in Hamburg

Stand: 16.10.2020 21:25 Uhr

Das Hamburger Oberverwaltungsgericht (OVG) hat das Beherbergungsverbot bestätigt. Kölner Touristen hatten geklagt. Das OVG bestätigte eine Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts: Die öffentliche Gesundheit sei wichtiger als Urlaub.

In Hamburg bleibt das so genannte Beherbergungsverbot für Reisende aus Corona-Hotspots erst einmal bestehen. Das Oberverwaltungsgericht hat am Freitagabend eine Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes bestätigt. Der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Menschen in Hamburg seien bedeutsamer als das private Interesse der Antragsteller, begründete das Gericht die Entscheidung.

Das Verwaltungsgericht Hamburg hatte zuvor einen Eilantrag abgewiesen. Infektionsschutz gehe vor Urlaubsvergnügen, befanden auch hier die Richter. Geklagt hatten Touristen aus Köln, die am Freitag in einem Hamburger Hotel einchecken wollten. Unter Vorlage eines negativen Corona-Tests hätten sie das auch gedurft - statt einen Test vorzulegen, zogen sie aber vor Gericht.

Gesundheit wichtiger als Urlaub

Die Entscheidung über den Eilantrag der Urlauber fiel nach einer so genannten Interessenabwägung - und die ging zugunsten der Stadt. Das Interesse an der öffentlichen Gesundheit überwiege das Interesse an einem Urlaub, meinte auch das Verwaltungsgericht in dem Urteil.

Das Haus der Gerichte in Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block

AUDIO: Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgewiesen (1 Min)

Beherbergungsverbot in Niedersachsen gekippt

Ähnlich hatte zuletzt auch ein Gericht in Schleswig-Holstein entschieden. In Baden-Württemberg und Niedersachsen hatten Richter das Beherbergungsverbot hingegen gekippt.

Weitere Informationen
Zahlreiche Personen sind mit Masken unterwegs. © Picture Alliance Foto: Marius Becker

Coronavirus: Diese Regel-Verschärfungen drohen in Hamburg

Sollten die Fallzahlen weiter steigen, kommt auch in Hamburg eine Sperrstunde ab 23 Uhr. Die Ämter arbeiten an neuen Regeln. mehr

Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Beherbergungsverbot wegen Corona: Das gilt in Norddeutschland

Für Reisende aus Corona-Risikogebieten gelten besondere Regeln. Teilweise sind die aber schon wieder gekippt worden. mehr

Eine männliche Hand betätigt eine Klingel an einer Hotelrezeption. © Colourbox Foto: Kzenon

Eilantrag gegen Beherbergungsverbot in SH abgelehnt

Eine Familie aus Nordrhein-Westfalen wollte Urlaub auf Sylt machen und hatte gegen das Beherbergungsverbot geklagt. mehr

Eine Frau setzt sich eine Schutzmaske auf. © photocase Foto: kastoimages

Corona: Das ist in Hamburg erlaubt, das verboten

In Hamburg werden weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder verschärft. Das sind die Corona-Regeln. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.10.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Manuel Wintzheimer, Simon Terodde und Khaled Narey (v.l.) bejubeln ein Tor. © Witters

HSV: Startrekord und Tabellenführung

Der HSV hat auch das vierte Zweitliga-Saisonspiel gewonnen und mit dem 3:0 gegen Aue Clubgeschichte geschrieben. mehr

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Polizei bittet Autofahrer am Jungfernstieg zur Kasse

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist seit kurzer Zeit für Autos gesperrt. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Großer Wiesenknopf, Blume des Jahres 2021 © picture alliance / Loki Schmidt Stiftung

Blume des Jahres 2021: Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres 2021. Das hat die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt gegeben. mehr