Ein getarntes mobiles Blitzgerät steht an einer Straße. © picture alliance / dpa Foto: Bernd Thissen

Zu schnell unterwegs: Einnahmen durch Hamburgs Blitzer steigen

Stand: 11.07.2022 12:17 Uhr

Hamburgs Blitzereinnahmen sind deutlich gestiegen. Im ersten Halbjahr dieses Jahres nahm die Stadt doppelt so viel Geld wegen Tempoverstößen ein wie ein Jahr zuvor.

20,3 Millionen Euro hat die Innenbehörde von Januar bis Juni an Tempo-Bußgeldern kassiert. Ein Jahr zuvor waren es nur 10,1 Millionen Euro gewesen. Das liegt auch daran, dass Autofahrerinnen und Autofahrer dieses Jahr im Durchschnitt pro einzelnem Tempoverstoß deutlich mehr Geld zahlen müssen, weil der neue Bußgeld-Katalog greift. Im Durchschnitt sind es jetzt 45 Euro. Vor einem Jahr waren es nur 37 Euro.

Mehr Blitzeranhänger spülen Geld in die Kasse

Ein Beispiel: Wer bis zu zehn Kilometer pro Stunde zu schnell fährt, zahlt seit letztem November 20 Euro, davor waren es 10 Euro. Neben dem neuen Bußgeld-Katalog gibt es noch einen Grund, warum sich die Einnahmen verdoppelten: Hamburg setzt dieses Jahr mehr Blitzeranhänger ein. Die spülten von Januar bis Juni über zehn Millionen Euro in die Stadtkasse, ein Jahr zuvor war es die Hälfte.

Weitere Informationen
Verkehrsschild in einer Tempo-30-Zone © picture alliance / JOKER Foto: Erich Häfele

Verkehrsausschuss lehnt generelles Tempo 30 in Hamburg ab

Hamburg wird sich nicht der Städteinitiative Tempo 30 anschließen. Ein entsprechender Antrag der Linken scheiterte. (25.06.2022) mehr

Radfahrer fahren während einer Pop-up Radwegaktion auf einer für sie reservierten Spur der Reeperbahn. © dpa Foto: Markus Scholz

Bündnis für Rad- und Fußverkehr in Hamburg startet

28 Partner beteiligen sich an dem Bündnis. Oppostionsparteien kritisieren eine einseitige Ausrichtung der Verkehrspolitik. (18.05.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2022 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Auto wird von Feuerwehrleuten mithilfe eines Krans aus der Dove-Elbe gezogen. © NEWS5 Foto: Schröder

Steg mit Auffahrt verwechselt: Ehepaar fährt in die Dove-Elbe

Die Feuerwehr kam in Hamburg-Curslack einem Ehepaar zu Hilfe, das sich in der Elbe aufs Autodach gerettet hatte. mehr