Stand: 18.12.2016 16:43 Uhr

Yagmur-Erinnerungspreis für Arbeitskreis Dulsberg

Bild vergrößern
Helge Adolphsen (l.) überreichte den Yagmur-Erinnerungspreis an Jürgen Fiedler und Petra Daszkowski vom Arbeitskreis Dulsberg.

Die Yagmur-Gedächtnisstiftung hat am Sonntag zum ersten Mal den Yagmur-Erinnerungspreis für Zivilcourage im Kinderschutz verliehen. Erster Preisträger ist der Arbeitskreis Dulsberg. Die Auszeichung für die Organisation nahmen Petra Daszkowski und Jürgen Fiedler im Hamburger Rathaus entgegen. Die Laudatio hielt der ehemalige Hauptpastor von St. Michaelis, Helge Adolphsen.

Vorbildliche Grundsatzarbeit im Stadtteil

Wie der Vorstand der Stiftung, Michael Lezius, sagte, habe der Arbeitskreis unter anderem mit einer Plakataktion die Bevölkerung des kleinen Hamburger Stadtteils Dulsberg für den Kinderschutz mobilisiert. So seien Übergriffe gegenüber Kindern angesprochen worden. Kinderschutz beginne schon dann, wenn gegen vermeintliche Alltäglichkeiten wie eine Ohrfeige oder Anschreien vorgegangen werde. "Das ist die Grundsatzarbeit überhaupt und müsste in allen Hamburger Stadtteilen gemacht werden", sagte Lezius. Der Arbeitskreis Dulsberg ist ein Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen, der die sozialen und kulturellen Angebote im Stadtteil fördert.

Preis zur Erinnerung an schlimme Kinder-Schicksale

Bild vergrößern
Michael Lezius ist Vorsitzender der Yagmur-Gedächtnisstiftung .

Die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung soll künftig einmal im Jahr an das Schicksal des Mädchens Yagmur und anderer Kinder erinnern, die von ihren Eltern zu Tode misshandelt wurden. Yagmur war am 18. Dezember 2013 im Alter von drei Jahren gestorben. Zwei Jahre später starb das Baby Tayler an Misshandlungen.

Die im März 2016 gegründete Yagmur-Gedächtnisstiftung will den Kinderschutz stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit tragen. "Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass Tayler das letzte Kind war, dass unter öffentlicher Aufsicht in Hamburg durch Vernachlässigung und Misshandlung zu Tode gekommen ist", erklärte Lezius.

Weitere Informationen

Kommission soll Tod von Kindern aufarbeiten

In den vergangenen Jahren sind drei Kinder in der Obhut des Hamburger Jugendamtes ums Leben gekommen. Diese Fälle soll ab Ende September eine Enquete-Kommission aufarbeiten. (22.07.2016) mehr

Kinderschutzpreis für Hamburger Projekte

Zwei Hamburger Projekte werden in diesem Jahr mit dem HanseMerkur-Preis für Kinderschutz ausgezeichnet. Den Hauptpreis erhält eine Berliner Aktion für Flüchtlinge. (10.06.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.12.2016 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:28 min

Best of Ewald Lienen

24.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15 min

Anschlag in Manchester: Reaktionen aus Hamburg

23.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:12 min

Steuerschätzung: Geldsegen für Hamburg

23.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal