Windkraftanlagen in Friedrichsgabekoog © NDR Foto: NDR

Windkraftbranche: Betriebsräte laut Umfrage optimistisch

Stand: 21.09.2022 14:04 Uhr

Mehr als drei Viertel der Betriebsräte in der Windindustrie erwarten laut einer Umfrage der IG Metall eine positive Marktentwicklung. Große Sorgen bereitet ihnen jedoch der Fachkräftemangel.

Die Aussichten für die Windkraftindustrie in Norddeutschland sind so gut wie nie. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Gewerkschaft IG Metall unter Betriebsräten von Unternehmen der Branche.

Deutlich mehr Aufträge erwartet

In nicht einmal acht Jahren will die Bundesregierung den Anteil erneuerbarer Energien in Deutschland verdoppeln, vor allem durch Windkraft. Dieses ehrgeizige Ziel hat die Ampelkoalition erst vor wenigen Monaten ausgegeben, nachdem Russland die Ukraine angegriffen hat und russische Gaslieferungen reduziert wurden. Das wirkt sich auch auf die Stimmung in der Windkraftbranche aus. Gut drei Viertel aller Betriebsräte sehen die Zukunft positiv. Mehr als die Hälfte rechnet mit deutlich mehr Aufträgen.

Lieferengpässe und Fachkräftemangel bremsen Boom

Gleichzeitig haben die Unternehmen aber auch mit Lieferengpässen zu kämpfen. Und die Betriebsräte fürchten fast flächendeckend, dass der Mangel an Fachkräften den Boom bremst. Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste, kritisiert vor allem, dass die Unternehmen zu wenig ausbilden. Die Ausbildungsquote liegt bei gut drei Prozent, in anderen Branchen wird in Deutschland fast doppelt so viel ausgebildet. Die Lage der Branche ist auch Thema in der kommenden Woche bei der Messe WindEnergy Hamburg, der größten ihrer Art weltweit.

Weitere Informationen
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) steht vor Windrädern. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Tschentscher: Klimaschutz mit Nachdruck voranbringen

Hamburgs Bürgermeister hat Windkraftanlagen in Naturschutzgebieten als vertretbar bezeichnet. Er erntet viel Kritik. (04.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.09.2022 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Windenergie

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Zollbeamtin kontrolliert mit ihrem auf Artenschutz spezialisiertem Spürhund Koffer im Hafen von Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Artenschutz: Was Hamburgs Zöllner aus dem Verkehr ziehen

Der Zoll entdeckt bei Reisenden immer wieder geschützte Pflanzen oder Tiere. In Hamburg wird häufig Wal-Salami sichergestellt. mehr