Stand: 07.08.2020 10:06 Uhr  - NDR 90,3

Wegen Corona geöffnet: Junge fällt aus Grundschulfenster

Junge fiel aus geöffnetem Fenster einer Grundschule - Lehrerin, Ersthelfer und Schüler müssen von Kriseninterventionsteam betreut werden. © TeleNewsNetwork
Der Junge fiel aus einem Fenster der Grundschule an der Schenefelder Landstraße.

In einer Grundschule im Hamburger Stadtteil Iserbrook ist am Freitagmorgen ein neun Jahre alter Schüler aus einem Fenster gefallen. Er erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Das Fenster war offenbar geöffnet worden, um wegen der Corona-Gefahr besser zu lüften.

Vorhang war zugezogen

Vor dem offenen Fenster war nach Angaben der Polizei ein Vorhang zugezogen, wohl um die Sonnenstrahlen aus dem Klassenzimmer zu halten. Der Junge hatte das geöffnete Fenster nicht bemerkt und war auf die Fensterbank gestiegen. Von dort aus wollte er eine obere Fensterklappe öffnen, um frische Luft reinzulassen. Der Schüler stürzte vier Meter in die Tiefe. Er wurde schwer verletzt und von einem Notarzt begleitet in ein Krankenhaus gebracht.

VIDEO: Neunjähriger aus dem Fenster einer Schule gestürzt (2 Min)

Das Kriseninterventionsteam musste die Klassenlehrerin und eine Ersthelferin sowie die Eltern betreuen. Normalerweise sind Schulfenster in den oberen Stockwerken immer fest verschlossen. Wegen der Corona-Pandemie hat aber die Schulbehörde das Lehrpersonal angewiesen, die Fenster auch im Unterricht zu öffnen, um eine ausreichende Lüftung der Räume sicherzustellen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.08.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Aufgrund einer gebrochenen Stahl-Lamelle, bilden sich lange Staus auf der Autobahn. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Blindgänger entschärft: Staus nach A7-Sperrung

An der A7 in Hamburg-Moorburg ist am Mittag eine Fliegerbombe gefunden worden. Für die Entschärfung musste die Autobahn voll gesperrt werden, es bildeten sich lange Staus. mehr

Melanie Leonhard spricht auf der Landespressekonferenz.  Foto: Screenshot

Senat verlangt mehr Corona-Disziplin von Feiernden

Zwei Corona-Infektionsherde in Bars im Schanzenviertel und viele Neuinfektionen bei Jüngeren: Sozialsenatorin Leonhard ruft Feiernde in Hamburg zu mehr Disziplin auf. mehr

Carlo von Tiedemann im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter

Carlo von Tiedemann erhält Verdienstmedaille

Carlo von Tiedemann engagiert sich seit Langem ehrenamtlich für soziale Projekte. Dafür hat der NDR 90,3 Moderator die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bekommen. mehr

Fans des Zweitligisten Hamburger SV sitzen beim Saisonauftakt gegen Fortuna Düsseldorf auf der Westtribüne © Witters Foto: Valeria Witters

HSV und St. Pauli dürfen wieder vor mehr Fans spielen

Der Hamburger Senat hat seine Corona-Eindämmungsverordnung geändert. Ab sofort sind zu Sportgroßveranstaltungen sowie den Spielen des HSV und FC St. Pauli wieder mehr als 1.000 Zuschauer erlaubt. mehr