Vorverkauf für Neun-Euro-Ticket in Hamburg gestartet

Stand: 20.05.2022 20:08 Uhr

Täglich mit dem Bus zur Arbeit oder kurz mit dem Zug an die Ostsee - ab dem 1. Juni ist das dank des Neun-Euro-Tickets drei Monate lang so günstig wie nie. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat am Freitag mit dem Vorverkauf begonnen.

Der Bundesrat machte den Weg für die Sonderaktion endgültig frei. Die Länderkammer stimmte am Freitag dem notwendigen Finanzierungsgesetz zu. Am Donnerstagabend hatte der Bundestag das Neun-Euro-Ticket gebilligt. Der Bund finanziert die Sonderaktion, indem er den Ländern 2,5 Milliarden Euro zum Ausgleich von Einnahmeausfällen gibt.

Ab 1. Juni auch an Automaten erhältlich

Das Neun-Euro-Ticket ist in Hamburg zunächst digital erhältlich, im Online-Shop und auch über die HVV-App. Und auch an einzelnen Servicestellen und in einigen Bussen im Hamburger Umland kann man das Sonderticket kaufen. Ab dem 1. Juni soll man es dann überall bekommen, auch an Automaten und über die HVV-Switch-App. Das Neun-Euro-Ticket ist bundesweit im Nah- und Regionalverkehr gültig. Man kann es für die Monate Juni, Juli und August erwerben.

Großes Interesse nach Start des Vorverkaufs

Zum Start des Vorverkaufs in Hamburg war das Interesse laut HVV sehr groß. Tausende kauften sich bereits das Neun-Euro-Ticket online. Zeitweise war das Angebot wegen des großen Andrangs nicht erreichbar.

HVV-Abokunden müssen sich um nichts kümmern

Wer ein Abo hat, muss sich um nichts kümmern, der HVV stellt dann einfach die Lastschrift um. Und wer Sozialrabatt erhält, fährt sogar kostenlos. An den bisherigen Mitnahmeregelungen ändert sich für Bestandskunden auch nichts. Beim Semesterticket kann das Geld erst im Nachgang erstattet werden, und auch bei Profiticket ist das teilweise der Fall, weil die mehr als 2.000 beteiligten Firmen unterschiedliche Zuschussregelungen haben. Laut HVV-Chefin Anna-Theresa Korbutt soll aber alles noch im Laufe dieses Jahres abgewickelt werden.

Ticket personengebunden, aber kein Foto erforderlich

Das Neun-Euro-Ticket sei personengebunden, es werde aber kein Foto erforderlich sein, erklärte Korbutt. Kinder unter sechs Jahren fahren kostenlos mit, Ältere brauchen ein eigenes Neun-Euro-Monatsticket. Alle Fahrkarten, die mehr als neun Euro kosten, würden in den Monaten Juni, Juli und August nicht angeboten, so der HVV. Ausgenommen seien Tages- und Gruppenkarten, da diese zur Mitnahme weiterer Personen berechtigen.

Weitere Informationen
Ein Linienbus in Hamburg. © picture alliance/Bildagentur-online

HVV: Details zum Neun-Euro-Ticket in Hamburg

Fragen und Antworten zum vergünstigten Angebot in den Monaten Juni, Juli und August auf der Internetseite des Hamburger Verkehrsverbundes. extern

Projekte werten Nutzung des Neun-Euro-Tickets aus

Wie das Sonderticket genutzt wird, soll in verschiedenen Forschungsprojekten ausgewertet werden. Auf ohnehin schon stark genutzten Linien könnte es in den Monaten Juni, Juli und August noch voller werden - zum Beispiel auf den HADAG-Fähren oder in der S-Bahn-Linie 3 nach Harburg.

Entlastung wegen steigender Energiekosten

Das Neun-Euro-Paket ist Teil des vom Bund beschlossenen Pakets, mit dem die Bürgerinnen und Bürger von den hohen Energie- und Mobilitätskosten entlastet werden sollen. Ziel ist es, dass möglichst viele Autofahrerinnen und Autofahrer umsteigen. Allerdings gilt das Ticket nun mitten in der Ferienzeit.

Weitere Informationen
Jemand steht vor einem Fahrkartenautomaten und hält neun Euro in der Hand. © picture alliance Foto: Daniel Kubirski

Neun-Euro-Ticket: Wo gilt es und wie funktioniert es?

Ab sofort bis 31. August ist das Neun-Euro-Ticket jeweils für einen Monat gültig. Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Zwei Menschen sitzen in der Sonne am Ostseestrand. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Mit dem Neun-Euro-Ticket schöne Ziele im Norden entdecken

Nord- und Ostsee, Heide oder Seen: Tipps für schöne Ausflugsziele, die sich bequem mit der Bahn erreichen lassen. mehr

Eine Regionalbahn fährt in Hamburg in den Hauptbahnhof ein. Zwei Reisende stehen am Bahnsteig. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

So soll das Neun-Euro-Ticket funktionieren

Das Startdatum hat der HVV schon genannt. Jetzt ist auch klar: Das günstige Monatsticket soll bundesweit gelten - und auch in Regionalbahnen. (14.04.2022) mehr

Fahrgäste an der Station Landungsbrücken. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Hamburgs Pläne für das Neun-Euro-Ticket

Erste Details zu den stark verbilligten HVV-Monatstickets sind raus. Auch Abo-Kunden sollen profitieren. (07.04.2022) mehr

Busse fahren wieder durch die Mönckebergstrasse in Hamburg, nachdem durch Fortschritte im Ausbau der U-Bahn Station Mönckebergstrasse eine Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Entlastungspaket: HVV setzt Monatskarte für neun Euro um

Wegen der hohen Energiekosten sollen die Bürger entlastet werden. Auch in Hamburg kommen günstige Monatskarten für Busse und Bahnen. (26.03.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 20.05.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) steht vor Windrädern. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Windräder in Naturschutzgebieten? Kritik an Tschentschers Vorstoß

Hamburgs Bürgermeister hat am Wochenende Windkraftanlagen in Naturschutzgebieten als vertretbar bezeichnet. Die Umweltschutzorganisation BUND ist empört. mehr