Jugendliche in der handwerklichen Berufsausbildung. © Fotolia.com Foto: industrieblick

Viele Ausbildungsplätze in Hamburg bleiben unbesetzt

Stand: 12.11.2020 17:10 Uhr

Verunsicherung bei Bewerberinnen, Bewerbern und Betrieben hat das Ausbildungsjahr 2020 geprägt. Dieses Fazit hat Hamburgs Arbeitsagentur am Donnerstag gezogen.

Im Vergleich zu 2019 hat sich die Zahl der unbesetzt gebliebenen Ausbildungsplätze mit 716 fast verdreifacht. Vielen Schulabgängerinnen und -abgängern fehlt Orientierung. Etliche Betriebe wissen noch nicht, wie sie durch die Corona-Pandemie kommen. Das hat in Hamburg dazu geführt, dass es dieses Jahr sowohl weniger Bewerberinnen und Bewerber als auch weniger Ausbildungsplätze gegeben hat.

1.300 ohne Ausbildungsplatz

Von knapp 8.100 offiziell suchenden Hamburgerinnen und Hamburgern stehen im Herbst noch 1.300 ohne Ausbildungsplatz da. Damit diese Lücke im kommenden Jahr wieder kleiner wird, fordert die Handelskammer junge Menschen auf, sich frühzeitig zu bewerben. Der Deutsche Gewerkschaftsbund appelliert an Unternehmen, auch in der Krise auszubilden. Denn alle Beteiligten sind sich einig, dass spätestens in einigen Jahren sonst endgültig die Fachkräfte in Handel und Handwerk ausgehen.

Weniger Hilfe wegen Corona

Hamburgs Schulbehörde will unterdessen alles daran setzen, im kommenden Jahr die Berufsorientierung als Präsenzunterricht offen zu halten. Diese helfende Hand hat den Schülerinnen und Schülern 2020 demnach wegen der Corona-Beschränkungen merkbar gefehlt.

Weitere Informationen
.

Beraten und Vorausschauen: Ausbildung zum Elblotsen

Lukas Treetzen ist Kapitän, will aber mehr zu Hause bei seiner Familie sein. Deshalb macht er die Ausbildung zum Elblotsen. (07.11.2020) mehr

Eine Auszubildende trägt eine blaue Schutzbrille und steckt ein Stück Metall in eine Vorrichtung. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Corona-Krise: Jugendliche sorgen sich um Ausbildung

Junge Menschen machen sich Sorgen um ihre Berufsausbildung wegen der Corona-Krise. (28.08.2020) mehr

Ein Auszubildender steht an einem Schraubstock. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Kahnert

Ausbildungsjahr beginnt: Noch viele freie Stellen

Offiziell startet am 1. August das neue Ausbildungsjahr. In Hamburg sind noch mehr als 3.800 Stellen unbesetzt. (31.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel 2020 an den Hamburger Landungsbrücken, Schaulustige fotografieren es mit dem Handy. © picture alliance/Jonas Walzberg/dpa Foto: Jonas Walzberg

Feuerwerk: Hamburg erwägt besonders strenge Regeln

Der Hamburger Senat denkt über viele böllerfreie Zonen zu Silvester nach - und über ein enges Zeitfenster für Feuerwerk. mehr

Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Beschlüsse: Lehrer-Gewerkschaft enttäuscht

In der Hamburger Schulbehörde gibt man sich entspannt, Gewerkschaften und Schulpolitiker hatten dagegen mehr erwartet. mehr

Die Hamburger Messehallen.

Hamburg errichtet Impfzentrum in den Messehallen

Dort können täglich mehr als 7.000 Menschen geimpft werden. Ab Mitte Dezember könnte es losgehen. mehr

Das Fischerhaus in Blankenese wird saniert. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Fischerhaus in Blankenese wird saniert

Es gilt als das älteste Wohnhaus Hamburgs und lockt jährlich 10.000 Besucher nach Blankenese. mehr