Stand: 20.05.2019 19:54 Uhr

Unterwegs mit der Soko "Autoposer"

Trotz vieler Kontrollen der Kontrollgruppe "Autoposer" der Hamburger Polizei ist die Stadt bei Fahrern sehr lauter und PS-starker Autos beliebt: Seit ihrer Gründung im September 2017 hat die "Autoposer"-Soko fast 5.000 Fahrzeuge kontrolliert. Bei fast jedem dritten Fahrzeug war die Betriebserlaubnis aufgrund von technischen Änderungen erloschen. Ein Hamburg Journal Reporter war am Wochenende mit den Ermittlern unterwegs.

Khaki-grüner Lamborgini mit hellbrauener Innenausstattung, tiefer gelegt und als Caprio.

Mit der Soko "Autoposer" unterwegs

Hamburg Journal -

Die Hamburger Polizei hat Autoposern und ihren PS-starken Boliden den Kampf angesagt. Fast immer endet der Einsatz der Soko "Autoposer" mit der Beschlagnahme der Fahrzeuge.

4,97 bei 2829 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen

Drei Luxus-Sportwagen - zwei Lamborghini und einen Ferrari - zogen die Beamten am Wochenende vorübergehend aus dem Verkehr. Der 36-jährige Fahrer eines roten Ferrari war den Beamten aufgefallen, weil er nahe des Hauptbahnhofs mehrfach unnötig beschleunigte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle des 565 PS-starken Autos entdeckten die Beamten unzulässige Veränderungen an den Abgasklappen und eine Spurverbreiterung. Damit war die Betriebserlaubnis erloschen.

Hoher Geldbetrag sichergestellt

Als die Beamten den Wagen mit einem Neuwert von rund 200.000 Euro nach einer Funkfernbedienung für die manipulierten Anbauteile durchsuchten, stießen sie auf Bargeld im Wert von 12.100 Euro. Für dieses hatte der Fahrer keine plausible Erklärung. Wegen des Verdachts der Geldwäsche wurde die Summe sichergestellt.

Aggressives Verhalten gegenüber den Beamten

Unter den insgesamt 39 kontrollierten Fahrzeugen waren laut Polizeiangaben auch zwei Lamborghini Aventador - 741 PS stark. Die Fahrer waren zusammen unterwegs und wurden auf der Höhe des Jungfernstiegs gestoppt. Wegen aggressiven Verhaltens eines der beiden Fahrzeugführer gegenüber den Beamten, wurden weitere Einsatzkräfte angefordert. Die Schlüssel der neu jeweils 330.000 Euro teuren Sportwagen wurden sichergestellt. Weiterfahren durften die Lamborghini-Fahrer erst am darauffolgenden Tag.

Unerlaubte Goldfolie

Bild vergrößern
Wegen der Blendwirkung verboten: ein mit Goldfolie überzogener Porsche in Hamburg.

In der Vergangenheit stoppten die Beamten schon Fahrer, die ihre Luxusfahrzeuge - einen Lamborghini und einen Porsche Panamera - mit Goldfolie überklebt hatten. Sie mussten die Folie entfernen, da sie laut Polizei durch ihre Blendwirkung andere Verkehrsteilnehmer gefährdeten.

Auch der Fahrzeug-Entzug droht

Inzwischen droht Rasern auch der dauerhafte Entzug ihres Fahrzeugs. Anfang April wurde eine Entscheidung des Amtsgerichts Hamburg rechtskräftig, wonach ein 22-Jähriger sein Motorrad los ist. Der junge Mann war mit bis zu 226 Kilometern pro Stunde über die A7 und die A23 von Hamburg-Schnelsen nach Pinneberg gerast. Dabei überholte er nach Angaben eines Gerichtssprechers Autos von rechts und brauste an der Abfahrt über eine rote Ampel.

Weitere Informationen

Gold-Porsche & Co.: 4.700 "Autoposer"-Kontrollen

4.700 Fahrzeuge hat die Kontrollgruppe "Autoposer" seit ihrer Gründung überprüft. Trotz der vielen Kontrollen der Polizei bleibt Hamburg bei Fahrern besonders lauter und PS-starker Autos beliebt. (17.04.2019) mehr

Tödlicher Unfall auf der Köhlbrandbrücke

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Köhlbrandbrücke ist ein 24-Jähriger ums Leben gekommen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf ein illegales Autorennen. (26.03.2019) mehr

Schüsse: Polizei stoppt Hochzeits-Autokorso

Im Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg hat die Polizei einen Hochzeits-Autokorso gestoppt, weil aus einer Schreckschusspistole geschossen wurde. Drei Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. (19.01.2019) mehr

"Autoposer"-Beamte: Nun Motorräder im Visier

2.800 Fahrzeuge überprüft: Ein Jahr nach Gründung der Kontrollgruppe "Autoposer" hat die Hamburger Polizei Bilanz gezogen. Die Beamten wollen künftig verstärkt gegen laute Motorräder vorgehen. (27.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 20.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:23
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:49
Hamburg Journal