Ukraine-Krieg: So können Hamburger Geflüchteten helfen

Stand: 27.04.2022 15:29 Uhr

Viele Menschen in Hamburg fragen sich, wie sie die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen unterstützen können. Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Hilfsmöglichkeiten.

Menschen in Hamburg können Ukrainerinnen und Ukrainern durch ehrenamtliches Engagement, Wohnraum, Tierpatenschaften, Sachspenden oder Geldspenden unterstützen. Die Stadt Hamburg informiert im Internet unter www.hamburg.de/ukraine gebündelt über alle Möglichkeiten.

Wichtig dabei ist, sich gezielt zu informieren, welche Form der Hilfe aktuell benötigt wird. Die Bedürfnisse können sich im Laufe der Zeit verändern.

Weitere Informationen
FAQ  Foto: Jonas Ockelmann

Інформація для тих, хто шукає захисту, і тих, хто хоче допомогти

Hilfe für Schutzsuchende: Die Stadt Hamburg informiert auf Ukrainisch. Місто Гамбург надає інформацію українською мовою на своєму сайті. extern

Ehrenamt: Viele Einsatzmöglichkeiten

Die Hamburger Freiwilligenagenturen listen unter www.freiwillig.hamburg/ukraine-hilfe auf, wie sich Menschen in Hamburg ehrenamtlich für ukrainische Geflüchtete engagieren können - etwa bei Behördengängen, Telefondiensten oder psychologischer Betreuung. Gezielt werden auch Menschen mit ukrainischen oder russischen Sprachkenntnissen gesucht.

Auch das städtische Sozialunternehmen "Fördern & Wohnen" nennt unter www.foerdernundwohnen.de/unterkuenfte/gefluechteten-helfen unterschiedliche Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements.

 

Wohnraum: Übernachtungsplatz anbieten

Für Menschen, die einen Übernachtungsplatz in Hamburg für Geflüchtete anbieten möchten, nennt die Stadt als Ansprechpartner die Initiative "Unterkunft Ukraine", die auch von der BürgerStiftung Hamburg und dem Bündnis Hamburger Flüchtlingsinitiativen empfohlen wird. Alternativ könne man das Angebot auch an den Norddeutsch-ukrainischen Hilfsstab richten.

Weitere Informationen
Geflüchtete kommen im Hamburger Hauptbahnhof an. © picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, frank bründel Foto: picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, frank bründel

Hamburg: Wie kann man Ukraine-Geflüchteten mit Wohnraum helfen?

Viele Hamburgerinnen und Hamburger möchten Menschen aus der Ukraine bei sich aufnehmen. NDR.de erklärt, was man beachten muss. mehr

Haustiere: Tierschutzverein vermittelt Patenschaften

Da in Hamburg in Notunterkünften für geflüchtete Menschen keine Haustiere aufgenommen werden dürfen, werden Tierpatenschaften gesucht. Wer ein Haustier aufnehmen kann, soll sich laut Stadt an den Hamburger Tierschutzverein über die E-Mail-Adresse HTV-Ukraine@hamburger-tierschutzverein.de wenden.

Weitere Informationen
Ukrainerin Kate Uvarova mit ihrer kleinen Hündin Elsa © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Hamburg sucht Tierpaten für Hunde und Katzen von Ukrainern

Mit Hilfe von Tierpatenschaften will Hamburg die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge mit Haustieren erleichtern (09.03.2022). mehr

Sachspenden: Über aktuellen Bedarf informieren

Kleider- und Sachspenden sammelt zum Beispiel das Hamburger Hilfsprojekt Hanseatic Help. Der Verein organisiert mit einer Partnerorganisation Hilfstransporte in die Ukraine und arbeitet nach Angaben der Stadt auch mit dem Ankunftszentrum für Geflüchtete in Rahlstedt zusammen. Wichtig ist, sich auf der Seite von Hanseatic Help zu informieren, welche Spenden aktuell benötigt werden. Darüber hinaus verweist die Stadt auf eine Übersicht der Hamburger Freiwilligenagenturen über verschiedene Sammelstellen, die auf der Seite www.freiwillig.hamburg/ukraine-hilfe zu finden ist.

Geldspenden: NDR unterstützt Spendenaufruf

Zu Geldspenden für die Ukraine-Nothilfe rufen derzeit zum Beispiel "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" auf. Der NDR unterstützt den gemeinsamen Spendenaufruf der beiden Initiativen.

Weitere Informationen
Das Logo von der Hilfsorganisation "Aktion Deutschland Hilft" © Aktion Deutschland Hilft

Hier können Sie für die Menschen in der Ukraine spenden

Der NDR unterstützt den gemeinsamen Spendenaufruf von "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft". mehr

Helfer packen Medikamente und anderen Hilfsgüter von einem LKW der Freiwilligen Feuerwehr. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Spenden für die Ukraine: So kommt die Hilfe am besten an

Die Hilfsbereitschaft für die vom Krieg betroffenen Menschen ist groß. Was gilt es zu beachten? NDR.de bietet einen Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 25.04.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flüchtlinge

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Männer arbeiten an einer Schiffsschraube der "Queen Mary 2", im Trockendock bei Blohm + Voss in Hamburg © picture alliance / dpa Foto: Lukas Schulze

Werftenverband warnt vor großer Abhängigkeit von China

Der Verband VSM in Hamburg fürchtet, dass weitere Teile des Schiffbaus aus Deutschland und Europa nach Asien abwandern könnten. mehr