Stand: 14.11.2019 16:49 Uhr

Tote Radfahrerin in Eimsbüttel: Bewährungsstrafe

Bild vergrößern
Der 49-jährige Lastwagenfahrer wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Ein Verkehrsunfall im Stadtteil Eimsbüttel hat vor eineinhalb Jahren Hamburg erschüttert: An der Kreuzung Eppendorfer Weg/Osterstraße wurde eine 33 Jahre alte Frau von einem Lastwagen erfasst und kam ums Leben. Am Donnerstag verurteilte das Hamburger Amtsgericht den Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten. Außerdem muss er zwei Jahre lang monatlich 200 Euro an eine Organisation für trauernde Kinder zahlen - insgesamt 4.800 Euro.

Ein Fahrrad unter einem LKW nach einem Unfall.

Tote Radfahrerin: Bewährungsstrafe für Lkw-Fahrer

Hamburg Journal -

Im Mai 2018 ist eine 33 Jahre alte Radfahrerin in Eimsbüttel von einem Lkw überfahren worden und gestorben. Nun wurde der Fahrer zu acht Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

4 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Fahrer ist sich keiner Schuld bewusst. Er habe die Radfahrerin nicht gesehen, sagte der 49-Jährige. Wo sie hergekommen sei, wisse er bis heute nicht. Der Angeklagte hatte die Frau am 7. Mai 2018 um kurz nach 8 Uhr morgens übersehen, als er mit seinem Lkw vom Eppendorfer Weg in die Osterstraße abbog. Sein Laster erfasste die 33-Jährige, schob sie noch Meter vor sich her und überrollte sie dann.

Richter: Lkw-Fahrer hätte Radfahrerin sehen müssen

Der Verkehrssachverständige war zum Ergebnis gekommen, dass er die Frau vor dem Abbiegen hätte sehen können. Der Richter ging noch weiter: Der Angeklagte hätte sie nicht nur sehen können, sondern müssen. Als Fußgänger und Radfahrer "ist man Autos und Lkw gnadenlos ausgesetzt", sagte er. Wer einen großen Lkw fahre, müsse eben besonders vorsichtig sein. Der Richter sprach von einer "Tragödie" - vor allem für die beiden kleinen Kinder der verstorbenen Frau.

Weitere Informationen

Sicheres Radfahren: Volksinitiative nimmt Hürde

Die Volksinitiative "Radentscheid Hamburg" ist einen Schritt weiter gekommen. Der Senat bestätigte, dass die Initiative genügend Unterschriften eingereicht hat. (16.10.2019) mehr

Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Bahnhof Neugraben ist eine 26-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Ein 78-jähriger Autofahrer hatte die Frau beim Abbiegen nicht gesehen und sie erfasst.(17.09.2019) mehr

Polizei legt Unfallbilanz für erstes Halbjahr vor

Die Zahl der Verkehrsunfälle in Hamburg ist im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich geblieben. Deutlich gestiegen ist jedoch die Zahl der Unfälle mit Radfahrern. (19.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:28
Hamburg Journal
02:39
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal