Eine Frau fährt mit einem Fahrrad an dem Hauptgebäude der Universität Hamburg vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Studentische Hilfskräfte fordern bessere Arbeitsbedingungen

Stand: 02.07.2021 10:30 Uhr

Der wissenschaftliche Nachwuchs in Hamburg fordert bessere Arbeitsbedingungen an den Hochschulen. Bundesweit setzen sich studentische Hilfskräfte für bessere Bezahlung und längerfristige Verträge ein.

Studentische Beschäftigte in Hamburg haben sich gewerkschaftlich organisiert und den Senat zu Tarifverhandlungen eingeladen. Sie fordern einen Tariflohn von 12 Euro für die mehr als 4.000 studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte.

"Es liegt am Senat"

"Es liegt am rot-grünen Senat, sein Versprechen 'Hamburg - Stadt der Guten Arbeit' mit 12 Euro nach Tarif in die Tat umzusetzen", sagte Angelika Gericke von ver.di. Derzeit verdient der wissenschaftliche Nachwuchs rund einen Euro weniger pro Stunde.

Viele Verträge befristet

70 Prozent der Arbeitsverträge für studentische Hilfskräfte seien auf zwei bis maximal sechs Monate befristet, antwortete der Senat auf eine Anfrage der Linksfraktion. Viele der prekär Beschäftigten an den Hochschulen verzichteten auch auf ihren gesetzlichen Urlaubsanspruch, erklärte Heidi Heil, studentische Hilfskraft und Mitinitiatorin der Tarifforderungen.

Weitere Informationen
Ein Hörsaal in der Universität Hamburg © picture alliance Foto: Ulrich Perrey

Studiengänge in Hamburg: Nur ein Drittel ohne Numerus Clausus

Gutes Abitur benötigt: In Hamburg sind mehr Studiengänge zulassungsbeschränkt als in allen anderen Bundesländern. (01.07.2021) mehr

Ein Bauzaun steht vor dem Hauptgebäude des Fachbereichs Zoologie der Universität Hamburg. © picture alliance / dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

60 Millionen Euro für die Sanierung von Hochschulgebäuden

Das Geld kann die Wissenschaftsbehörde jetzt zusätzlich investieren. Folgen der Corona-Krise sollen abgemildert werden. (23.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.07.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen stehen in einem Saal bei der Wahlparty der Hamburger SPD © NDR Foto: Reinhard Postelt

Bundestagswahl: SPD in Hamburg stärkste Kraft

Die Wahllokale sind geschlossen. Erste Hochrechnungen zur Bundestagswahl liegen vor. In Hamburg gewinnt die SPD demnach deutlich. mehr