Stand: 05.12.2018 17:19 Uhr

Streit in Kita löst Polizeieinsatz aus

Der Streit zwischen zwei dreijährigen Kindern in einer Kindertagesstätte im Hamburger Stadtteil Winterhude hat am Dienstagnachmittag zu einem Polizeieinsatz geführt. Eine Mutter hatte den Notruf 110 gewählt.

Bei dem Streit in der Kita Jarrestraße ging es um ein Dreirad. Die beiden drei Jahre alten Kinder hatten sich heftig um das Spielgerät gestritten. Es wurde geschrien und gekratzt. Die Mutter eines der Kinder, die ihren Sprössling abholen wollte, war offenbar nicht in der Lage mit dieser Situation umzugehen. Mit dem Handy rief sie die Notrufzentrale der Polizei. Diese schickte einen Streifenwagen zu der Kita.

Die beiden Beamten hatten den Konflikt schnell im Griff. Gemeinsam mit der Kita-Leitung und den Eltern setzten sich die Polizisten an einen Tisch, um auch zukünftig Konfliktlösungen zu finden. Denn Streitigkeiten im Kindergarten, das sei doch ganz normal, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings sollten Kinder auch lernen, einen Konflikt selber zu lösen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:54
Hamburg Journal

Elbtunnelvollsperrung für Leistellensystemtest

17.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:35
Hamburg Journal

Berlinale: Zwei Bären für die Hansestadt

17.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:57
Hamburg Journal

20. Geburtstag der Aktivoli

17.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal