Stand: 28.08.2020 14:56 Uhr  - NDR 90,3

Sicherheitslücke: Daten von Restaurantgästen einsehbar

Sicherheitslücken bei einem Dienstleister für Restaurants haben dazu geführt, dass Millionen Gäste-Daten im Internet abrufbar waren - darunter auch digitale Corona-Kontaktverfolgungsformulare. Entdeckt wurde dies durch den Chaos Computer Club (CCC). Auch persönliche Daten von Hamburgerinnen und Hamburgern waren dabei.

Der CCC hatte Anfang August mehr als vier Millionen Adress- und Reservierungseinträge abrufen können, die bis zu zehn Jahre zurück liegen und längst hätten gelöscht werden sollen. Anbieter Gastronovi hat die Sicherheitslücke eingestanden und diese nach eigener Angabe direkt geschlossen. Bei einer Stichprobe fanden NDR Reporter auch mehrere Hamburger Restaurants, die mit der Software von Gastronovi arbeiten.

Beispielsweise war genau einsehbar, dass sich ein SPD-Bürgerschaftsabgeordneter im Juli mittags mit einer Parteigenossin in einem Café getroffen hat. Die private Adresse des Mannes war ebenfalls unsicher gespeichert. Prominente Fälle auf Bundesebene sind den Recherchen zufolge Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. Der Fall liegt derzeit bei der Bremer Datenschutzbeauftragten, dort hat Gastronovi seinen Sitz.

CCC: Daten während Corona-Pandemie auf Zetteln erfassen

Vom CCC gibt es in diesem Zusammenhang noch den Rat an Restaurants, die Gäste-Daten aufgrund der Corona-Verordnung nicht digital zu erfassen, sondern auf Zetteln, die nach vier Wochen geschreddert werden können.

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Airbus-Konzept zeigt Flugzeuge, die mit Wasserstoff angetrieben werden. © Airbus

Airbus will emissionsfreie Jets - Hamburg plant mit

Airbus will drei neue Flugzeuge mit Wasserstoff-Antrieb in die Luft bringen. Wird Hamburg bei der Entwicklung eine wichtige Rolle spielen? Wirtschaftssenator Westhagemann ist zuversichtlich. mehr

Ein Lehrer sitzt an seinem Laptop. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Schulgipfel: Lehrer sollen Laptops bekommen

Die Lehrerinnen und Lehrer sollen zügig Dienst-Laptops bekommen. Das wurde auf einem Schulgipfel im Kanzleramt verabredet. Hamburgs Schulsenator Rabe lobte das Engagement des Bundes. mehr

Der Außenbereich der Bar "Le Vou" im Hamburger Schanzenviertel. © Florencia Acosta Foto: Florencia Acosta

Weiterer Corona-Ausbruch in einer Hamburger Bar

Nach dem Corona-Ausbruch in der Bar "Katze" gibt es eine Häufung in einem weiteren Lokal im Hamburger Schanzenviertel. 16 Menschen wurden nach einem Besuch im "Le Vou" positiv getestet. mehr

St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (l.) erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2 gegen den VfL Bochum © Witters Foto: Christof Koepsel

St. Pauli punktet dank toller Moral und Kyereh in Bochum

Der FC St. Pauli hat am ersten Zweitliga-Spieltag ein 2:2 beim Aufstiegskandidaten VfL Bochum geschafft. Die Hamburger lagen bereits mit 0:2 zurück, trafen dann in der Schlussphase doppelt. mehr