Polizeieinsatz nach Schüssen in der Hamburger Innenstadt. © NDR Foto: Finn Kessler

Schüsse in der Hamburger Innenstadt: Polizei sucht Zeugen

Stand: 20.04.2022 14:35 Uhr

In der Hamburger Innenstadt ist am späten Dienstagnachmittag ein 35-Jähriger durch einen Schuss ins Bein verletzt worden. Vorausgegangen war offenbar ein Streit.

Laut der Polizei waren mehrere Männer in der Großen Theaterstraße nahe der Binnenalster aneinander geraten. Einer der Beteiligten soll Schüsse auf den Boden abgegeben haben, von denen einer den 35-Jährigen ins Bein traf. Vier bis fünf Männer sollen dann auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben und anschließend geflüchtet sein.

Mann wurde operiert

Ein Zeuge rief die Rettungskräfte, die den 35-Jährigen mit einer Schussverletzung am Bein und einer Kopfverletzung ins Krankenhaus brachten. Er wurde operiert, Lebensgefahr bestand aber nicht.

Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach den geflüchteten Männern. Auch ein Spürhund und der Polizeihubschrauber "Libelle 2" waren im Einsatz. Eine zunächst verdächtige Person wurde festgenommen, wenig später aber mangels Tatverdacht wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizei: Täter und Opfer kannten sich

Die Polizei ist zuversichtlich, dass sie den Fall aufklären kann, denn Täter und Opfer hätten sich gekannt, sagten die Ermittlerinnen und Ermittler NDR 90,3. Jetzt werden Zeugen und Zeuginnen gesucht. Wer Hinweise geben kann, sollte sich beim Hinweistelefon der Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.04.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine S-Bahn der Linie S21 fährt in Hamburg. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg erhält ab 2023 ein neues S-Bahn-Liniennetz

Ab Dezember 2023 werden die S-Bahn-Linien in Hamburg neu strukturiert. Die zweistelligen Linien fallen weg, neue Linien kommen dazu. mehr