Stand: 29.07.2020 09:32 Uhr

Scheidender Technik-Chef der HPA erhebt Vorwürfe

Vor zwei Wochen hat die Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) überraschend dem Technik-Chef den Stuhl vor die Tür gestellt. Jetzt erhebt der geschasste Manager Matthias Grabe schwere Vorwürfe. Es ist eine ungewöhnlich scharfe Abrechnung mit der HPA-Spitze um Jens Meier - ohne dass der bisherige HPA-Vize Grabe ihn beim Namen nennt.

Nicht nur Drohnen, Bits und Bytes

Zwei Seiten umfasst die persönliche Erklärung, die Grabe an bisherige Mitarbeiter und Kunden der HPA verschickt hat - und die NDR 90,3 vorliegt. Er beklagt darin, dass nach seinem Ausscheiden in der Hafenverwaltung ein Techniker in der Firmenleitung fehle. Der bisherige Technik-Chef hält es für nicht nachvollziehbar, wie die HPA künftig ihre Kernaufgaben bewältigen soll. Hafen und Infrastruktur seien ein knochenhartes Geschäft - es gehe nicht nur um Drohnen, Bits und Bytes oder Wasserstoff.

Grabe: Trennung nicht einvernehmlich

Das sind deutliche Seitenhiebe auf HPA-Chef Meier und auch auf Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos). Der hatte Grabes Vertrag nicht verlängert und ihn Mitte dieses Monats freigestellt. Die Trennung sei nicht einvernehmlich gewesen, so Grabe - und widerspricht damit deutlich dem Wirtschaftssenator. Die Wirtschaftsbehörde wollte sich nicht dazu äußern.

Weitere Informationen
Die Fahnen der Hamburg Port Authority und der Freien und Hansestadt Hamburg wehen in der Hamburger Speicherstadt. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Wirbel um Trennung von Technik-Chef der HPA

Der Technik-Chef der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) soll überraschend gehen. Die CDU fragt nun nach den Gründen. Wirtschaftssenator und HPA schweigen dazu bislang. (14.07.2020) mehr

Das Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Hafen: Prognose geht von geringerem Wachstum aus

Der Hamburger Hafen muss sich auf deutlich geringer wachsende Umschlagsmengen einstellen als erwartet. Das geht aus einer neuen Prognose der Hafenverwaltung HPA hervor. (18.06.2020) mehr

Eine Drohne steht auf Asphalt. © NDR Foto: Karsten Sekund

HPA testet Drohnen-Einsätze im Hafen

Sie sollen mit Hilfe von Schwarmintelligenz den Hamburger Hafen aus der Luft effektiver überwachen können: Die Hafenverwaltung Hamburg Port Authority lässt neue Drohnen fliegen. (08.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.07.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Person hält Laborproben. © picture alliance Foto: Peter Steffen

183 neue Corona-Fälle in Hamburg

Die Sozialbehörde hat am Dienstag 22 Corona-Fälle mehr als vor einer Woche registriert. Der Inzidenzwert liegt bei 81,5. mehr