Proteste bei Blohm+Voss gegen Stellenabbau

Stand: 24.11.2021 17:28 Uhr

Der Umbau bei der Hamburger Traditionswerft Blohm+Voss soll fast ein Viertel der Arbeitsplätze kosten. Dagegen haben Beschäftigte am Mittwoch protestiert.

An der Kundgebung vor dem Werkstor nahmen nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall rund 80 Beschäftigte teil. Nach den Plänen der Blohm+Voss-Mutter, der Bremer Lürssen-Werft, sollen auf der Hamburger Werft 133 der derzeit noch rund 580 Arbeitsplätze gestrichen werden.

IG Metall rechnet mit Kündigungen

Der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Hamburg, Emanuel Glass, rechnet nicht damit, das Unternehmen noch zu einer Umkehr bewegen zu können. Derzeit liefen Verhandlungen über einen Sozialplan für die betroffenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Er gehe davon aus, dass es zwar ein Programm zum freiwilligen Ausscheiden sowie eine Transfergesellschaft geben werde, am Ende aber auch Kündigungen ausgesprochen werden dürften.

Die Belegschaft war über die geplanten Einschnitte am Montag von Führungskräften des Unternehmens informiert worden. "Anfang Dezember ist seitens der Arbeitgeberseite eine weitere Belegschaftsversammlung geplant, in deren Rahmen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weitere Umsetzungsschritte vorgestellt werden", hatte ein Sprecher von Lürssen mitgeteilt.

580 Beschäftigte in Hamburg

Die Werft mit etwa 580 Beschäftigten liegt mitten im Hamburger Hafen, gegenüber den Landungsbrücken an der Elbe. Lürssen-Geschäftsführer Peter Lürßen hatte Anfang Oktober in Bremen gesagt, der 2016 übernommene Standort sei weiter nicht wettbewerbsfähig. Die IG Metall ist dagegen der Auffassung, dass Lürssen mit den Plänen für Blohm+Voss auf dem falschen Weg ist. Die Gruppe werde in den nächsten Jahren stark von Staatsaufträgen profitieren.

Weitere Informationen
Die Luxus-Yacht "Sassi II" liegt im Dock von Blohm+Voss. © picture-alliance

Blohm+Voss: 133 Arbeitsplätze fallen weg

Die Hamburger Traditionswerft steht vor einem Umbau. Fast jede vierte Stelle soll nun wegfallen. (23.11.2021) mehr

Luftbild der Hamburger Werft Blohm + Voss (ca. 1930) © picture-alliance / akg-images Foto: akg-images

Blohm + Voss: Mut und Können in einem Pott

Noch jung träumen Hermann Blohm und Ernst Voss von einer eigenen Werft. 1877 gründen sie in Hamburg einen Betrieb, der Weltruf erlangt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 24.11.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundeskanzler Olaf Scholz legt den Amtseid ab. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler/dpa

Olaf Scholz ist Bundeskanzler

Gewählt, ernannt und vereidigt: Hamburgs ehemaliger Erster Bürgermeister tritt die Nachfolge von Angela Merkel an. mehr