Protest gegen Krieg in der Ukraine vor Hamburger Rathaus

Stand: 02.04.2022 16:03 Uhr

Am Sonnabend protestierten Ukrainerinnen und Ukrainer auf dem Hamburger Rathausmarkt gegen den russischen Angriffskrieg in ihrem Land. Es war allerdings keine gewöhnliche Demonstration, eher eine Performance.

Rund 500 Menschen kamen zu einem leisen, aber eindrücklichen Protest vor das Rathaus. Viele trugen weiße T-Shirts mit roten Flecken, die nach Blut aussahen. Auf dem Boden lag eine große ukrainische Flagge - auch sie getränkt in roter Farbe. Daneben lagen zahlreiche Spielsachen, Teddys und Kinderkleidung. Dinge die übrig geblieben sind in den ausgebombten Städten der Ukraine. Um den Protest noch wirksamer zu machen, trugen viele der Teilnehmenden große Plakate um den Hals. Darauf zu erkennen waren Schwarz-Weiß-Fotos von den zerstörten Städten.

"Man darf sich nicht an den Krieg gewöhnen"

Viele, die vor dem Rathaus zusammengekommen waren, sind Geflüchtete aus der Ukraine. Ihre Sorge, ihre Angst und der Schrecken des Erlebten standen ihnen ins Gesicht geschrieben. Eine verzweifelte Teilnehmerin, deren Familie noch in der Ukraine ist, sagte NDR 90,3: "Die Leute werden einfach vernichtet dort - für nichts. Wir sind unschuldige Menschen, wir sterben." Die Menschen dürften die Augen nicht verschließen vor dem Krieg. "Man darf sich nicht an den Krieg gewöhnen", sagte sie.

 

Weitere Informationen
Ein ukrainischer Soldat feuert eine Panzerfaust ab während eines Gefechts mit russischen Truppen in der Nähe von Bachmut. © LIBKOS/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: News und Infos

Die russischen Angriffe auf die Ukraine gehen weiter. Alles zu Verlauf, weltweiten Folgen und Hintergründen des Konfliktes finden Sie hier. mehr

Die ukrainische Flagge hängt am Hamburger Rathaus

Krieg in der Ukraine: Auswirkungen auf Hamburg

Ein Krisenstab der Stadt Hamburg informiert über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten der Hilfe. extern

Ein Schild in der Kleiderkammer der Hilfsorganisation Hanseatic Help verweist zum Spenden nach rechts und zum Helfen nach links. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Ukraine-Krieg: So können Hamburger Geflüchteten helfen

Spenden und Hilfe für die Ukraine: Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.04.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Eibner

FC St. Pauli besiegt Jahn Regensburg – Rekord für Trainer Hürzeler

Die Hamburger gewinnen zum neunten Mal in Folge und verbessern sich auf Platz vier - mit sechs Punkten Rückstand auf den HSV. mehr