Beamte der Landespolizei in Schleswig-Holstein demonstrieren den Einsatz eines "Taser 7". © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Pilotprojekt: Hamburger Streifenpolizisten bekommen Taser

Stand: 14.09.2022 12:55 Uhr

In der Politik wurde lange darüber diskutiert, nun bekommen im Rahmen eines Pilotprojekts auch Hamburger Streifenpolizisten und -polizistinnen Elektroschockpistolen. Bislang waren ausschließlich Sondereinheiten mit den Tasern ausgestattet.

Täglich sind zwei vierköpfige Teams mit einer der neuen Elektroschockpistolen in Hamburg unterwegs. Wenn ein Angreifer oder eine Angreiferin andere Menschen mit einer Waffe bedroht, können die Einsatzkräfte auch die neuen Taser einsetzen.

Reporter Kai Salander bei einer Demonstration gegen Rassismus in Hamburg © NDR Foto: Kai Salander
AUDIO: Pilotprojekt mit Tasern in Hamburg (1 Min)

Stromschlag soll Angreifer außer Gefecht setzen

Ein Schuss damit ist nicht tödlich. Wer von einem Pfeil aus der Waffe getroffen wird, bekommt einen Stromschlag. Dadurch versteifen sich die Muskeln und ein Bewegen oder gar Flüchten ist dann nicht mehr möglich. So können Einsatzkräfte die Angreifenden auch aus mehreren Metern Entfernung abwehren.

Gewünschter Effekt klappt nicht immer

Die Hamburger Polizei will die Taser nun ein Jahr lang testen. Den Elektropistolen sind allerdings auch Grenzen gesetzt: Wenn die Pfeile nicht am Körper haften oder auch bei dicker Kleidung verpasst die Waffe keine Stromschläge.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßen die neuen Waffen. Die Taser würden mit ihrer Einsatzmöglichkeit eine Lücke zwischen dem Schlagstock und der Schusswaffe schließen.

Weitere Informationen
Ein Polizeibeamter hält im Rahmen der Pressekonferenz einen Taser 7 in der Hand. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Soeren Stache

Pilotprojekt: Polizei in Schleswig-Holstein bekommt Taser

In Ahrensburg und Neumünster testet die Polizei Taser. Sie sollen dem Schutz der Beamten dienen. Ihr Einsatz ist umstritten. (01.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Schiff, das Flüssiggas (LNG) geladen hat, liegt an einem Terminal. © picture alliance / AA Foto: Burak Milli

Großes LNG-Terminal im Hamburger Hafen kommt nicht

Zu viel Schlick und Probleme für die Hafenwirtschaft: Der Hamburger Senat stoppt seine Pläne für ein großes Flüssiggasterminal in Moorburg. mehr