Stand: 29.06.2020 19:03 Uhr  - NDR 90,3

Neue App soll Hamburger Verkehrsmittel verbinden

Gemeinsam mit der Hochbahn und dem Fahrdienst Moia hat Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Montag die App "HVV Switch" vorgestellt. Über diese mobile Anwendung für Smartphones können Kundinnen und Kunden Tickets für den Öffentlichen Nahverkehr und für Sharing-Angebote buchen. "Die App bietet die Grundlage dafür, dass die Hamburger ihr Auto mit gutem Gewissen abschaffen können und trotzdem schnell Zugriff auf ein Auto haben", sagte Tjarks.

HVV stellt neue Verkehrs-App vor

Hamburg Journal 18.00 -

Ein neues Angebot des HVV soll das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln in Hamburg attraktiver machen. Die App „HVV Switch“wird Verkehrsangebote unter einem Dach vereinen.

2,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

App soll relevante Mobilitätsangebote bündeln

Über "HVV Switch" ist es möglich, Hochbahn und HVV-Tickets, sowie Fahrten mit dem Sammeltaxi Moia zu buchen. Bezahlt wird per Paypal. Zum Ende des Jahres werden die Autos des Anbieters Sixt Share integriert - gefolgt von den Leihfahrräder von StadtRad, den Car-Sharing Anbietern Miles Mobility und Cambio sowie von E-Rollern. Langfristig soll die App alle relevanten Mobilitätsangebote in der Stadt bündeln und verfügbar machen.

Ziel sind weniger Autos

Das ausgegebene Ziel ist klar: weniger Autos auf Hamburgs Straßen. Die App soll laut Tjaks auch ein Zwischenschritt zum vom Senat propagierten "Hamburg-Takt" sein, der bis zum Jahr 2030 50 Prozent mehr Fahrgäste bringen soll. Die Idee ist, dass man spätestens in zehn Jahren überall in Hamburg binnen fünf Minuten ein öffentliches Verkehrsangebot findet. Fahrpläne wären dann obsolet.

Der HVV hat am Montag auch gleich noch das neue Sommerticket vorgestellt. Es gilt von elf Uhr bis sechs Uhr am nächsten Morgen und kostet online knapp fünf Euro.

Weitere Informationen

Trotz Offensive: Hochbahn 2019 nur mit kleinem Plus

Die Hamburger Hochbahn zieht Bilanz: 467 Millionen Passagiere fuhren 2019 mit Hamburgs U-Bahnen und Bussen. Angesichts einer Angebotsoffensive fiel das Plus nur gering aus. (18.06.2020) mehr

Hamburgs öffentlicher Nahverkehr soll ausgebaut werden

Der neue Hamburger Verkehrssenator Anjes Tjarks will den Nahverkehr in der Stadt stärken, sagt er im Interview mit NDR 90,3. Außerdem will er den Auto- und Radverkehr stärker voneinander trennen. (12.06.2020) mehr

"Hamburg-Takt" soll 50 Prozent mehr Fahrgäste bringen

Höchstens fünf Minuten bis zur nächsten Verbindung: Bürgermeister Tschentscher hat seine Pläne zum "Hamburg-Takt" erläutert. Bis 2030 sollen 50 Prozent mehr Fahrgäste Busse und Bahnen nutzen. (11.12.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.06.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:51
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal