Stand: 21.04.2020 07:02 Uhr

Gesichtsmasken bleiben in Hamburg eine Empfehlung

Das Tragen von Gesichtsmasken zum Schutz gegen die Ausbreitung des Coronavirus bleibt in Hamburg eine Empfehlung - und damit freiwillig. Damit hält sich der Senat an die Absprache mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Senatorin warnt vor falschem Sicherheitsgefühl

Zentral und wichtiger ist laut Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) die Einhaltung der Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern. Sie warnte vor einem falschen Sicherheitsgefühl durch das Tragen von des Mund-Nase-Schutzes. Außerdem habe man die Erfahrung gemacht, dass die Hamburgerinnen und Hamburger sehr diszipliniert seien und sich auch an Empfehlungen hielten.

Videos
Coronavirus: Sollte ich eine Schutzmaske tragen?
2 Min

Coronavirus: Wie sinnvoll sind Schutzmasken?

Gesundheitsexperten sagen: Schutzmasken könnten das Risiko verringern, andere mit dem Coronavirus anzustecken. Doch welche Maske hilft wie? Können auch selbst genähte Masken ein sicherer Schutz sein? 2 Min

Prüfer-Storcks sagte auch, man könne nicht etwas anordnen, dass angesichts der knappen Versorgungslage nicht sichergestellt werden könne. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte erst am Wochenende gesagt, dass bis zu zwölf Milliarden Masken pro Jahr nötig wären, damit jeder in Deutschland beim Arbeiten, Einkaufen und Busfahren einen Mundschutz tragen könne.

In anderen Bundesländern Maskenpflicht

In immer mehr anderen Bundesländern, wie in Sachsen und auch in Mecklenburg Vorpommern und Bayern, ist das Tragen von Masken in Bus, Bahn und Einzelhandel Pflicht.

Einen Tag später ist Hamburg doch umgeschwenkt und hat am Dienstag einen Maskenpflicht beschlossen.

Weitere Informationen
Ein Paar trägt auf der Straße Gesichtsmasken. © Colourbox

Kommunen gegen landesweite Maskenpflicht

Mundschutz: ja oder nein? Eine verbindliche Regelung für Niedersachsen fehlt bislang. Doch: Nach Wolfsburg will nun auch Braunschweig am Sonnabend eine Maskenpflicht einführen. (20.04.2020) mehr

Virensymbole fliegen um die Silhouette einer Person. (Bildmontage) © picture alliance Foto: lamianuovasupermail, stevanovicigor

Coronavirus: 4.368 bestätigte Fälle in Hamburg

In Hamburg ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle am Montag auf 4.368 gestiegen. Laut Gesundheitsbehörde sind das 21 mehr als am Vortag. 2.600 Menschen seien mittlerweile geheilt. (20.04.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Eine Frau mit Schutzmaske steht vor einer fahrenden S-Bahn. © imago images Foto:  Michael Weber

Corona-Blog: Wo die Maske zur Pflicht wird

Hamburg und Schleswig-Holstein führen die Maskenpflicht ein - vor allem für den Nahverkehr und das Einkaufen. Niedersachsen kündigte eine landesweite Regelung an. Die News des Tages im Corona-Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.04.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg schränkt private Treffen ein - Winterdom fällt aus

Kleinere private Zusammenkünfte und kein Winterdom: Angesichts steigender Corona-Zahlen hat der Hamburger Senat neue Maßnahmen verkündet. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg am Wochenende voll gesperrt

Die A1 ist bis Montagfrüh dicht. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Billstedt und Hamburg-Moorfleet. mehr

Ein Anhänger mit "Hamburger Dom"-Leuchtreklame steht auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Winterdom in Hamburg abgesagt: Schausteller enttäuscht

Die ersten Buden standen schon auf dem Heiligengeistfeld, doch nun fällt der Winterdom wegen der Corona-Pandemie aus. mehr

Erste Fahrgäste fahren mit dem autonom fahrenden Elektrobus HEAT. © Hochbahn

Fahrerloser Kleinbus nimmt jetzt auch Passagiere mit

In der Hamburger Hafencity nimmt ein fahrerloser elektrischer Kleinbus jetzt erstmals auch Passagiere mit. mehr