Millionen-Förderung für selbstfahrende Sammeltaxis in Hamburg

Stand: 21.03.2023 13:04 Uhr

18 Millionen Euro - so viel Fördergeld hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) am Dienstag nach Hamburg mitgebracht. Die Finanzzusage fördert das autonome Fahren mit dem Shuttle-Service hvv hop in Harburg. Früher hieß das Angebot ioki.

On-Demand-Shuttle - das sperrige Fremdwort steht für ein Sammeltaxi, das man per Smartphone-App bestellen kann. Die sogenannten On-Demand-Shuttles wie hvv hop oder MOIA sollen in Zukunft eine zentrale Rolle im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) spielen. Bundesverkehrsminister Wissing sagte: "Der ÖPNV muss nutzerfreundlicher werden. Wir müssen anerkennen, dass jeder Mensch ein individuelles Mobilitätsbedürfnis hat und dass der Weg zu Bus und Bahn auch gelöst werden muss. Dafür braucht man solche Systeme."

Fahrzeuge sollen in Zukunft ohne Fahrer unterwegs sein

Seit Januar dieses Jahres fahren in Harburg 28 Elektrowagen Menschen zum nächsten Bahnhof. Mit dem Fördergeld kommen 20 On-Demand-Shuttles hinzu, die ab 2025 ohne Fahrerin oder Fahrer unterwegs sein sollen. Das sollen in ganz Hamburg einmal 10.000 werden, wie Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) erklärte: "Wir wollen in der ganzen Fläche der Stadt Hamburg den Öffentlichen Nahverkehr ausbauen. Dazu brauchen wir Fahrzeuge, die autonom fahren, weil wir, wenn wir 10.000 dieser Fahrzeuge einsetzen wollen, schlicht die Fahrerinnen und Fahrer dafür nicht finden." Die weißen Fahrzeuge werden von den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein gemanagt, buchen kann man sie über die App des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV).

Weitere Informationen
Ein U-Bahn-Zug der Linie U3 fährt in Hamburg zwischen den Stationen Rödingsmarkt und Baumwall. © picture allaincce / dpa Foto: Markus Scholz

HVV bietet ab Mai "Klimaticket" in zwei Varianten an

Am 1. Mai soll das Deutschlandticket kommen. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) bietet dann außerdem das "Klimaticket" für Beschäftigte in Unternehmen an. (02.03.2023) mehr

Ein Elektrofahrzeug des Mobilitätsdienstleisters MOIA fährt in der Hamburger Innenstadt. © picture-alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Moia fährt in Hamburg erstmals Bushaltestellen an

Die Sammeltaxis dürfen ab Januar auch 29 Bushaltestellen ansteuern. So soll Moia enger an das HVV-Netz angebunden werden. (22.12.2022) mehr

Eine Frau hält ein Smartphone mit der ioki-App vor ein Shuttle-Fahrzeug. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Harburg: Mehr Carsharing-Stationen und neuer Shuttledienst

Zunächst sind drei neue Leihstationen geplant. Zudem startet der Shuttledienst HVV Hop, bisher bekannt als ioki. (08.12.2022) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.03.2023 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Polizei sperrt nach einem Einsatz einen Bereich nahe der Reeperbahn in Hamburg ab. © picture alliance / dpa Foto: Steven Hutchings

Hamburger Reeperbahn: Polizei schießt auf bewaffneten Mann

Ein mit einem Schieferhammer bewaffneter 39-Jähriger hat am Sonntag nahe der Hamburger Reeperbahn Polizisten und Passanten bedroht. mehr