Stand: 10.04.2020 10:57 Uhr  - NDR 90,3

Masken "Made in Hamburg" gegen das Coronavirus

Auch in Hamburg stellen immer mehr Unternehmen ihre Produktion um und stellen beispielsweise Masken her. Denn Schutzkleidung ist im Kampf gegen das Coronavirus in Deutschland immer noch Mangelware.

Kommt bald doch noch eine Maskenpflicht? Und falls ja, woher kriege ich dann eine? Der Hamburger Online-Modehändler About You will die zweite Frage beantworten und noch ab April Masken aus Baumwolle anbieten. Die sind den Angaben zufolge waschbar, aber auch nur für niedrige Risikolevel geeignet - also nicht für den Einsatz im medizinischen Bereich.

Hilfe beim Umbau hin zur Masken-Produktion

Das Unternehmen Lyric Automation mit Zentrale in Hamburg hat eine Produktionsanlage für Gesichtsmasken entwickelt. Nach eigener Angabe bietet das Unternehmen diese Pläne anderen Maschinenbau-Unternehmen an, sodass auch sie schnell ihre Produktion auf Einweg-OP-Masken umstellen können.

Und der Tesa-Konzern unterstützt bundesweit Krankenhäuser mit 100 Kilometer gespendetem Warnklebeband für die wichtigste Botschaft gegen das Coronavirus: Abstand halten!

Weitere Informationen

Corona-Krise: Unternehmen stellen sich neu auf

Unternehmen in Hamburg satteln um. Statt Taucheranzügen stellt Jörg Zimmer nun Schutzmasken her. Und eine Destillerie aus Bahrenfeld produziert jetzt Desinfektionsmittel statt hochwertigen Gin. (08.04.2020) mehr

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.04.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal
00:54
Hamburg Journal